Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenGummersbach NachrichtenMittelstandVerschiedenes

Tag des Ausbildungsplatzes trotz Wirtschaftskrise ein Erfolg – 138 Ausbildungsstellen gewonnen!

Bergisch-Gladbach / Oberberg. 467 Betriebe – überwiegend solche, die bisher nicht oder schon lange nicht mehr ausgebildet hatten – wurden gestern durch Mitarbeiter/innen der Agentur für Arbeit und der Arbeitsgemeinschaften kontaktiert; dabei konnten 62 Ausbildungsstellen für 2009 und 76 für 2010 bzw. 2011 hinzugeworben werden.

„Dieses gute Ergebnis zeigt nicht nur das erfolgreiche Engagement der Kolleginnen und Kollegen, sondern auch, dass Teile der Wirtschaft sich bewusst sind, dass Fachkräfte rechtzeitig ausgebildet werden müssen“, so die Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach.

„Das Vorjahresergebnis mit 169 Stellen wurde zwar nicht erreicht, aber damals waren die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ungleich günstiger.“

Bei den Kontakten mit den Betrieben wurde auch verschiedentlich geäußert, dass man aufgrund der mangelnden Qualität bisheriger Bewerber/innen nicht wisse ob ausgebildet werde.
Das insgesamt gute Ergebnis des Tages des Ausbildungsplatzes weist jedoch regional Unterschiede auf: Im Oberbergischen Kreis führten 210 Betriebskontakte zu 54 Ausbildungsstellen (20 für 2009) und im Rheinisch-Bergischen Kreis sowie in Leverkusen generierten 247 Kontakte immerhin noch 84 Ausbildungsstellen (42 für 2009).

Im vorigen Jahr wurden im Oberbergischen Kreis bei dieser Aktion noch 108 Stellen gewonnen worden und im Westteil des Agenturbezirks 61; dieser Vergleich zeigt die Unterschiede der Wirtschaftsentwicklung in den drei Gebietskörperschaften.

Auch nach dem Tag des Ausbildungsplatzes können die Betriebe der Agentur für Arbeit noch freie Ausbildungsplätze melden, um so ihren künftigen Fachkräftebedarf zu sichern – es gilt nach wie vor die Hotline-Nummer 01801/664466*. Alternativ bietet sich auch ein Kontakt per Email an: Für Oberberg unter [email protected] oder für den Rheinisch-Bergischen Kreis und Leverkusen unter [email protected] .

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"