Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenMittelstandOberbergWaldbröl

Solidarität mit den Beschäftigten von Megatech in Waldbröl

Elf Tage vor Weihnachten kam die erschreckende Meldung: voraussichtlich 170 der rund 400 Kollegen von Megatech Industries sollen „abgebaut“ werden.

(ANZEIGE - ARKM.marketing)

Schlecht für die Betroffenen, schlecht für Waldbröl, schlecht für Oberberg!, so die Sprecherin der Partei DIE LINKE.OBERBERG, Ingeborg Mohr-Simeonidis. Sie erklärt, dass das geplante sozialverträgliche Vorgehen der Firmenleitung voraussichtlich nichts anderes heißt, als dass zuerst die Leiharbeiter dran sind und dann die befristet beschäftigten Mitarbeiter. Aber auch weitere Kollegen sind verunsichert, ob nicht am Ende noch mehr Betroffene gehen müssen. „Sie werden das nicht widerspruchslos hinnehmen“, meint Mohr-Simeonidis, „sondern um ihre Arbeitsplätze kämpfen. Gemeinsam. Wir werden an ihrer Seite sein.“

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"