Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenAm Puls der HeimatBlaulichtreport OberbergWipperfürth Nachrichten

Polizei kontrollierte: Mit 217 „Sachen“ auf der Landstraße unterwegs

ARKM.marketing

Wipperfürth – Am vergangenen Sonntag führten Beamte der Kreispolizeibehörde Oberberg auf der B506 in Kaplansherweg Geschwindigkeitsmessungen durch. Dabei fielen besonders drei Biker auf, die sich nichts aus der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h machten.

Ein Motorradfahrer aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis wurde mit 152 km/h gemessen. Dies konnte ein Oberberger noch toppen und war auf der B506 mit 169 km/h unterwegs. Trauriger Höhepunkt war allerdings die Geschwindigkeitsmessung bei einem Biker mit GL-Zulassung: Seine Tachonadel war zum Messzeitpunkt bei 217 km/h angekommen.

Die drei Biker werden für diese Missachtungen der Verkehrsregeln entsprechend bestraft. Sie erwarten ein Bußgeld zwischen 160 und 600 Euro, ein bis drei Punkte in Flensburg sowie drei beziehungsweise vier Monate Fahrverbot. Insgesamt waren 19 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. Die Beamten fertigten acht Anzeigen an und verschickten elf schriftliche Verwarnungen.

Die Polizei macht nochmals darauf aufmerksam, dass nicht angepasste Geschwindigkeit nach wie vor die Unfallursache Nummer eins ist. Aus diesem Grund werde die Polizei auch weiterhin konsequent dagegen vorgehen.

ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"