Aktuelles aus den OrtenJunge MenschenOberbergSoziales und BildungWaldbröl

„Panarbora“ bietet erstmals erlebnispädagogische Programme

Natur zum Anfassen macht Kinder neugierig

Waldbröl – Der Naturerlebnispark und Jugendherberge Panarbora in Waldbröl im Bergischen Land bietet demnächst noch mehr Naturabenteuer. Unter dem Motto „Natur zum Anfassen und Völkerkunde hautnah“ sind nach der Winterpause – vom 16. Februar an – rund 30 erlebnispädagogische Arrangements buchbar. Ob es nur mit Kompass und Karte ausgestattet quer durch den Wald geht, um Naturgeheimnisse zu lösen oder eine „Weltreise“ lebhafte Einblicke in das Leben fremder Kulturen vermittelt: Ziel ist es, Kinder neugierig zu machen. Sie sollen spielerisch Erkenntnisse über Natur, Umwelt und globale Zusammenhänge gewinnen. Als Unterrichtsraum in freier Natur eignet sich die Einrichtung des DJH Rheinland rund 50 Kilometer östlich von Bonn für Wandertage und Klassenfahren ebenso wie für Jugend- und Freizeitgruppen oder privat organisierte Ausflüge von Familien. Die Pakete kosten ab 3 Euro sowie 5,90 Euro pro Person für den Parkeintritt und sind ab 20 Teilnehmern buchbar. Infos unter www.panarbora.de.

Seit der Eröffnung im September 2015 besuchten den Park mit dem Baumwipfelpfad mit interaktiven Lerninseln und 40 Meter hohen Aussichtsturm mehr als 30.000 Gäste. In diesem Jahr wächst Panarbora weiter: vom Frühjahr an kommt ein immergrüner Irrgarten mit langen Wegen, Gabelungen und Sackgassen hinzu. Ein Sinnesparcours führt um einen Großteil des acht Hektar großen Geländes und spricht alle Sinne der Besucher an. In einem Spieltunnel geht es unter die Erde. Vom Aussichtsturm kann man in den nächsten Wochen nicht nur den Blick übers Bergische Land genießen, sondern auch sehen, wie die fünf Baumhäuser und die drei globalen Dörfer für Übernachtungsgäste aufgebaut werden.

Panarbora-Leiter Steffen Müller rechnet in diesem Jahr mit rund 80.000 Tages- und 20.000 Übernachtungsgästen.

Über Panarbora

Im Naturpark Bergisches Land, rund 50 Kilometer östlich von Köln, eröffnete im September 2015 der Naturerlebnispark Panarbora zusammen mit der 35. Jugendherberge des Deutschen Jugendherbergswerk Rheinland. Am Stadtrand von Waldbröl entsteht ein Dreiklang aus Natur, Vergnügen und Umweltbildung. Europaweit einzigartig ist die Kombination aus Baumwipfelpfad und 40 Meter hohem Aussichtsturm, die eine Gesamtlauflänge von 1635 Metern haben, Baumhäusern und globalen Dörfern zum Übernachten. Ergänzt wird das Angebot durch einen Sinnesparcours und Heckenirrgarten, ein Informationsportal mit Wasser- und Abenteuerspielplatz sowie einer Naturerlebnisakademie. Im Fokus von Panarbora steht ein ganzheitlicher erlebnispädagogischer Ansatz für Familien und Schulklassen. Informationen unter www.panarbora.de und 02291-908650. Buchungsanfragen werden unter [email protected] entgegen genommen.

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!