Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenJunge MenschenNümbrecht NachrichtenOberbergSoziales und Bildung

Nümbrecht: HGN-Schüler sammeln für einen guten Zweck

ARKM.marketing

Nümbrecht – Wie schon in den Jahren zuvor sammelten Schülerinnen und Schüler des Homburgischen Gymnasiums Nümbrecht im Rahmen des Tages der offenen Tür mit ihren Klassen- und Kurslehrern Spenden für einen guten Zweck. In diesem Jahr kam der Erlös dem Waldbröler Verein „Wir helfen vor Ort e.V.“ zugute.

Mit großem Eifer backten die Gymnasiasten Adventsgebäck, stellten liebevoll gestaltete Backmischungen im Glas her, bastelten Weihnachtskarten und sammelten kleinere Weihnachtsgeschenke, die die zahlreichen Besucher des Basars erwerben konnten.

Quelle: Anke Roter (Homburgisches Gymnasium Nümbrecht)
Quelle: Anke Roter (Homburgisches Gymnasium Nümbrecht)

Mit dem Erlös von 500 Euro konnte die Arbeit des Waldbröler Vereins unterstützt werden, der sich für benachteiligte Kinder, Jugendliche und Senioren in unserer Region einsetzt.

In diesem Jahr konnten durch die gesammelten Spenden Spielsachen für die Kinderstation des Kreiskrankenhauses Gummersbach gekauft werden. Irmgard Kahlau-Müller, 2. Vorsitzende des Vereins „Wir helfen vor Ort“, freut sich, dass das Spielzimmer seitdem wieder intensiver besucht wird, was vor allem Kindern aus anderen Ländern sehr gut tue und sie von ihren gesundheitlichen Problemen ablenke.

Mit einem weiteren Teil des gesammelten Geldes konnten in der Weihnachtszeit Nümbrechter Senioren in Altersheimen beschenkt werden.

ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"