Morsbach. Adam Lenart, der neue Seelsorgebereichsmusiker der katholischen Kirchengemeinden Morsbach-Friesenhagen-Wildbergerhütte, ist jetzt genau ein Jahr im Amt. Der 1973 in Niederschlesien geborene Berufsmusiker hat in den vergangenen 12 Monaten schon einige Projekte angestoßen. So ist er sehr aktiv im Arbeitskreis „Neue Orgel für St. Gertrud Morsbach“.

Ein besonderes Anliegen ist Adam Lenart das Singen mit Kindern. Sein Interesse und seine Erfahrungen in diesem Bereich bringt er regelmäßig in der „Kinderchor-Arbeitsgruppe“ des Erzbistums Köln ein.

In Morsbach baut er zur Zeit einen neuen Kinderchor auf. Mit Kindern im Grundschulalter sollen moderne Melodien aus dem Gesangbuch „God for you(th)“ eingeübt werden, die später auch im Gottesdienst festlich erklingen sollen. „Singen in der Gemeinschaft macht nicht nur Spaß, sondern unterstützt die stimmliche Artikulation und fördert die soziale Entwicklung der Kinder“, ist sich Adam Lenart sicher. Alle interessierten Kinder können auch ohne Anmeldung gerne die wöchentliche Probe freitags von 16.00 bis 17.00 Uhr im Gertrudisheim besuchen.

Der Seelsorgebereichsmusiker Adam Lenart (rechts) freut sich über das Engagement des neuen Kammerchores an St. Gertrud, der am 23. Oktober seinen ersten Auftritt hat. Foto: Tobias Zöller

Auch sangesbegeisterten Erwachsenen bietet Adam Lenart an, ihrem Hobby nachzugehen. So ist, im Nachgang zu dem aufgelösten Kirchenchor, der Gertrudis-Chor ins Leben gerufen worden, der ältere und jüngere geistliche Lieder einstudiert. Er probt dienstags ab 16.30 Uhr im Gertrudisheim.

Mit einem weiteren anspruchsvollen Chorprojekt möchte der Kirchenmusiker dann am 23. Oktober 2016 um 16.00 Uhr eine klangvolle Orchestermesse für Streichorchester, Chor und Solisten im Rahmen eines Benefizkonzertes für die neue Orgel in der Pfarrkirche „St. Gertrud“ Morsbach aufführen.

Einstudiert wird derzeit die 1891 vollendete „Messe in C op.169“ von Josef Gabriel Rheinberger, die zu den bedeutendsten Orchestermessen der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zählt. Gleichzeitig werden weitere geistliche Chorwerke aus den Kompositionen Rheinbergers erarbeitet. Der Eintritt zu diesem Benefizkonzert, dass vom neuen Kammerchor an St. Gertrud Morsbach und dem Kammerorchester Betzdorf bestritten wird, ist frei. Eine Spende wird erbeten.

Sängerinnen und Sänger, die im Kammerchor mitsingen möchten, sind zu den Proben herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Proben des Kammerchores finden immer freitags von 20.00 bis 22.00 Uhr im Gertrudisheim statt.

Weitere Informationen gibt Seelsorgebereichsmusiker Adam Lenart, Tel. 02294/99 22 373.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere