Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenAm Puls der HeimatBlaulichtreport OberbergLindlar Nachrichten

Mit Auto gegen Viadukt geprallt – lebensgefährlich verletzt

ARKM.marketing

Lindlar (ots) – Am Sonntagnachmittag (14.04.2013), gegen 17.20 Uhr, befuhr ein mit drei Personen besetzter polnischer Pkw die L284 aus Hommerich kommend in Richtung Hartegasse. In einer Rechtskurve der Sülztalstraße verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab, wo der Pkw im weiteren Verlauf gegen ein Viadukt prallte.

Durch die Wucht der Kollision wurde der Fahrer in seinem Auto eingeklemmt und zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu. Ein weiterer Pkw-Insasse (22 Jahre) wurde ebenfalls lebensgefährlich verletzt. Ein Dritter erlitt schwere Verletzungen und wurde mittels Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt.

Im Rahmen der aufwendigen Bergung des Fahrers konnte Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers festgestellt werden.Die Staatsanwaltschaft Köln ordnete die Entnahme einer Blutprobe an. Die beiden lebensgefährlich Verletzten wurden mit Rettungshubschraubern in Fachkliniken nach Köln transportiert. Die Identität des Fahrers steht noch nicht zweifelsfrei fest.

Während der Unfallaufnahme, die mit Unterstützung des Unfallaufnahmeteams erfolgte, war die L284 für etwa drei Stunden voll gesperrt. Der PKW wurde sichergestellt. Der Pfeiler des Viadukt wurde leicht beschädigt. Es entstand hoher Sachschaden (ca. 5.000 Euro).

Originaltext: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"