Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreport OberbergMorsbach Nachrichten

Mit 172 “Sachen” auf der Morsbacher L94 unterwegs

ARKM.marketing

 Oberbergischer Kreis (ots) – Am Donnerstag, 4. April 2013, führten Beamte des Verkehrsdienstes in Morsbach-Wallerhausen Richtung Wissen auf der L 94 in den frühen Abendstunden eine Geschwindigkeitsüberwachung durch. Insgesamt wurden 17 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 Km/h fielen fünf Fahrzeugführer besonders auf:

Ein 49-Jähriger aus Morsbach eröffnete den Reigen der Hochgeschwindigkeitsfahrten mit gemessenen 149 km/h. Ein 30-Jähriger wurde mit 163 km/h und ein 25-Jähriger mit 166 km/h gemessen. Mit 171 km/h war ein 31-Jähriger aus Selbach/Sieg mit seinem Pkw unterwegs, und ein 47-Jähriger aus Waldbröl war negativer Spitzenreiter mit 172 gemessenen km/h.

Alle Fünf waren nach Abzug einer Toleranz so schnell unterwegs, dass sie Bußgelder zwischen 240 und 440 Euro, drei bzw. vier Punkte in Flensburg sowie ein bis zwei Monate Fahrverbot zu erwarten haben. Insgesamt wurden elf Anzeigen gefertigt und sechs schriftliche Verwarnungen (Verwarnungsgeld) verschickt.

Nach wie vor ist zu hohe und nicht angepasste Geschwindigkeit die Unfallursache Nr. 1, gegen die die Polizei weiterhin konsequent vorgehen wird.

Originaltext: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"