Lindlar – Die 3. Bergische Wanderwoche findet in diesem Jahr vom 28. Mai – 5. Juni 2016 statt. „Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr freuen wir uns sehr, dass wir unseren Gästen in diesem Jahr sogar noch mehr geführte und gesellige Wanderungen präsentieren können. In den neun Tagen werden im Bergischen 110 geführte Wanderungen und Führungen angeboten“, freut sich Mathias Derlin, Geschäftsführer der Naturarena Bergisches Land GmbH. Die Touren werden nicht nur auf den Bergischen Streifzügen, sondern auch auf den beiden zertifizierten Fernwanderwegen „Bergischer Weg“ und „Bergischer Panoramasteig“ durchgeführt. Die Wanderungen haben unterschiedliche Längen – für jeden Geschmack ist also etwas dabei. Einheimische und Gäste haben die Möglichkeit, fachkundige Wander- und Gästeführer zu begleiten und die Schönheit der Region und ihre kulinarischen und kulturellen Highlights zu entdecken.

Wanderer in Odenthal (Foto: Cora Berndt-Stühmer)

Die Bandbreite der angebotenen Veranstaltungen reicht von mehrtägigen Wanderpauschalen über Gesundheits-, Gedächtnis- und Yogawanderungen bis hin zu Fotowanderungen sowie Kombinationsangeboten aus Wandern und Hochseilgärten. Ein besonderes Highlight haben sich die oberbergischen Jugendherbergen ausgedacht. Sie bieten geführte Wanderungen und Rallyes für Familien mit Verpflegung an. Die große Abschlussveranstaltung stellt eine Wanderung auf dem Waldmythenweg mit Besuch des Baumwipfelpfades im Naturerlebnispark Panarbora, einer Fahrt mit der Bimmelbahn und anschließendem Grillen dar.

In Bergneustadt wird es „irrsinnig“, denn hier steht eine Wanderung zum Thema 100 Jahre Dada – Wanderung im Irrsinnskreis auf dem Programm. In Bensberg wird unter anderem eine spirituelle Wanderung angeboten, und in Wipperfürth heißt es „Pilgern auf Bergisch“. „Im vergangen Jahr standen vor allem die angebotenen Feierabendtouren hoch im Kurs, daher freut es uns, dass in diesem Jahr das Angebot dieser abendlichen Touren von 2 auf 5 erhöht wurde“, so Derlin weiter. Auch Kinder finden bei der Bergischen Wanderwoche viele spannende Angebote. So gibt es einen Familienwandertag des Hotels Lüdenbach in Overath, Märchen unter freiem Himmel in Hückeswagen und GPS-Touren in Altenberg und Solingen-Burg. Auch Wanderungen und kulturelle Angebote wurden miteinander verknüpft, so kann man nach einer Tour in Radevormwald das Museum für Asiatische Kunst oder die Da Vinci-Ausstellung besuchen und in Nümbrecht Schloss Homburg besichtigen.

Geführte Wanderung auf dem Energieweg (Foto: Maren Pussak)

„Viele Wanderungen werden mit kulinarischen Angeboten abgerundet. So können die Teilnehmer der Wanderung auf dem Kürtener Mühlenweg anschließend Brot aus dem historischen Backhaus auf Gut Hungenbach verköstigen, bei der „Es klappert die Mühle“-Tour in Nümbrecht eine Bergische Kaffeetafel genießen oder sich bei der Gesundheitswanderung in Wipperfürth eine Bergische Kartoffelsuppe schmecken lassen“, verrät Mathias Derlin. Bei allen anderen Touren haben die Wanderer natürlich immer die Möglichkeit, bei einem Gastgeber Bergisches Wanderland einzukehren und sich zu stärken.

Das Programm und weitere Infos zu den Touren gibt es unter www.bergische-wanderwoche.de oder unter 02266/4633710.

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere