Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenJunge MenschenOberberg

Kreisdirektor Jochen Hagt zeichnet oberbergische „Matheasse“ aus

Am landesweiten Mathematikwettbewerb der Grundschulen haben 2.225 Kinder im Oberbergischen teilgenommen. Die sieben besten Grundschüler hat Kreisdirektor Jochen Hagt jetzt ausgezeichnet

Screenshot 2013-06-26 at 01.35.58 nachm.
sieger – Bild: OBK

Oberbergischer Kreis -Diese Matheaufgaben hatten es in sich! Kreisdirektor Jochen Hagt nahm sich die Aufgaben der Viertklässler selbst vor und bekannte schließlich den Siegern des Mathewettbewerbs: „Jetzt habe ich noch mehr Respekt vor euch!“

2.225 Viertklässler an oberbergischen Grundschulen hatten sich an dem landesweiten Mathematik- Wettbewerb beteiligt. 558 Kinder schafften es in die zweite Runde, 36 nahmen am oberbergischen Finale teil. Die besten Sieben hat Kreisdirektor Jochen Hagt im Kreishaus ausgezeichnet. Er beglückwünschte die Kinder zu ihren „besonderen Leistungen, auf die ihr wirklich stolz sein könnt!“ und überreichte den kleinen Matheassen neben ihren Urkunden auch Gutscheine für Rundflüge mit einem Segelflugzeug.

Die Sieger des oberbergischen Mathewettbewerbs

Silas Prystaw, GGS Wiedenest (26,5 Punkte).

Der 10-Jährige nimmt wegen seiner besonderen Leistung an der landesweiten Siegerehrung in Dortmund teil.

Micha Bergen, Freie Christliche Bekenntnisschule Gummersbach (24,5 Punkte)

Simon Glöckel, FCBG Gummersbach (24,5 Punkte)

Tomas Davis Sudermann, FCGB Gummersbach (23,5 Punkte)

Johannes Witscher, GGS Körnerstraße Gummersbach (23,5 Punkte)

Leonhard Thiemig, GGS Oberwiehl (23,5 Punkte)

Maike Schneider, GGS Engelskirchen (23 Punkte)

008
Wettbewerbsaufgaben – Bild: OBK

„Die Aufgaben, die ihr beim Mathe-Wettbewerb lösen musstet, waren anregend und zum Teil auch witzig! – Meine waren früher eher trocken und langweilig!“ plauderte Kreisdirektor Jochen Hagt mit den Grundschulkindern.

Jochen Hagt bedankte sich bei den Schulleitern Stephan Wittkampf (GGS Lindlar Ost) und Mathias Greven (GGS Wiedenest), die den Mathewettbewerb im Oberbergischen Kreis organisieren. Es sei wichtig, auf spielerische Weise das Interesse der Schülerinnen und Schüler für Mathematik zu wecken, weil es Grundlage für viele Fächer an den weiterführenden Schulen werde, sagt Hagt.

Gemeinsam mit Schulamtsdirektorin Angelika Freund bedankte sich der Kreisdirektor auch bei den Lehrern und Eltern, die durch individuelle Förderung die Freude am Lernen vermitteln.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"