Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenNümbrecht NachrichtenOberbergSoziales und Bildung

Kreis hat Flüchtlinge in Bierenbachtal aufgenommen

ARKM.marketing

Der Oberbergische Kreis hat am gestrigen Sonntag 62 weitere Flüchtlinge aufgenommen. Die hilfesuchenden Menschen wurden in der Erstaufnahmeeinrichtung in Nümbrecht-Bierenbachtal untergebracht. Die Bezirksregierung hatte 300 Neuankömmlinge angekündigt.

Nümbrecht – Der Oberbergische Kreis hat am Sonntag 62 weitere Flüchtlinge aufgenommen. Die Hilfesuchenden haben gegen 22:00 Uhr Nümbrecht erreicht. Noch in der Nacht sind alle Ankömmlinge durch Mitarbeitende der Kreisverwaltung und freiwillige Helfer voruntersucht und registriert worden. Anschließend konnten sie die vorbereitete Erstaufnahmeeinrichtung in Bierenbachtal beziehen. Die Flüchtlinge stammen zum überwiegenden Teil aus Syrien, Afghanistan, dem Iran und dem Irak. Unter den Hilfesuchenden sind auch einige Familien.

Die Bezirksregierung Köln hatte den Oberbergischen Kreis in einem Amtshilfeersuchen dazu aufgefordert weitere 300 Flüchtlinge aufzunehmen. In Abstimmung mit der Gemeinde Nümbrecht hatte sich der Krisenstab des Oberbergischen Kreises dazu entschieden, die ehemalige Erholungs- und Bildungsstätte „Haus Bierenbach“ als Erstaufnahmeeinrichtung zu nutzen. Der Oberbergische Kreis konnte die Bereitstellung von 300 Aufnahmeplätzen am Freitag, 30. Oktober 2015 fristgerecht melden. Wann die übrigen Plätze belegt werden, ist noch nicht bekannt. Auf der Internetseite des Oberbergischen Kreises finden Sie Informationen zur Flüchtlingshilfe, dem eingerichteten Spendenkonto und dem Bürgertelefon.

Doppelstockbetten und Mehrbettzimmer sind für Alleinreisende vorgesehen. Familien werden gemeinsam untergebracht (Foto: OBK).
Doppelstockbetten und Mehrbettzimmer sind für Alleinreisende vorgesehen. Familien werden gemeinsam untergebracht (Foto: OBK).
ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"