Aktuelles aus den OrtenJunge MenschenOberberg

KAboA – systematische Berufswahlorientierung startet

Oberbergischer Kreis – Das Landesprogramm „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule- Beruf in NRW“ (KAboA) soll allen Schülerinnen und Schülern helfen, eine klare Perspektive für den Berufsweg oder das Studium zu entwickeln.

Die Kommunale Koordinierungsstelle des Oberbergischen Kreises führt das verbindliche System der Berufs- und Studienorientierung an allen Schulen ein. In der Startphase des KAboA in Oberberg beteiligen sich 25 der insgesamt 61 weiterführenden Schulen mit rund 1.700 Schülerinnen und Schülern. „Das Landesprogramm KAboA sieht verbindliche Standards vor, die in allen Schulen umgesetzt werden sollen“, berichtet Kreisdirektor Jochen Hagt, der gemeinsam mit den Partnern der Ausbildungsinitiative Oberberg (AiO) Schulen und Betriebe zu einem KAboA-Symposium nach Lindlar eingeladen hatte.

Zum System gehören Potenzialanalysen für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 8, in denen Neigungen und Talente festgestellt und dokumentiert werden. In späteren Berufsfelderkundungen und Praktika sollen diese Neigungen verstärkt und erste Ideen für spätere Ausbildungsberufe oder Studiengänge entwickelt werden. „Bis zum Schuljahr 2017/18 müssen diese Standards landesweit verankert sein – wir wollen dies in Oberberg früher schaffen“, so Hagt weiter. „KAboA ist ein System, welches mit einer sogenannten Anschlussvereinbarung endet“, berichtet Schulamtsdirektorin Ulla Barth. Diese soll – basierend auf den Ergebnissen der Potenzialanalysen, schulischen Leistungen, Berufsfelderkundungen und Praktikumserfahrungen – Perspektiven für den weiteren beruflichen Werdegang jedes Schulabgängers aufzeigen.

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!