Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenHückeswagen NachrichtenOberbergSportVeranstaltungenVereine

Hückeswagen: Ein Herz für Segway-Polo

ARKM.marketing

Hückeswagen – Am 27. und 28. August ist es endlich soweit: Hückeswagen wird für ein Wochenende zur Segway-Polo-Stadt, denn an diesem Wochenende findet auf dem Sportplatz Schnabelsmühle das Turnier „PFLITSCH Open 2016 ISPA SegwayPolo Championship“ statt. Das Traditionsunternehmen PFLITSCH fungiert als Hauptsponsor – Dr. Martin Lechner, Leiter Forschung & Entwicklung des Mittelständlers, spielt selbst seit fünf Jahren Segway-Polo und war maßgeblich daran beteiligt, dieses außergewöhnliche Event ins Bergische zu holen. Auch Bürgermeister Dietmar Persian zeigte sich von Anfang an begeistert und sagte sofort seine Unterstützung zu, das Event in der Schloss-Stadt durchzuführen. Als weiterer Sponsor konnte die Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen mit ins Boot geholt werden. Thomas Palus, Vorstand der Sparkasse, freut sich: „Segway-Polo ist eine neue attraktive Sportart, mit der Hückeswagen mal wieder über die Ortsgrenzen hinaus punkten wird.“ Darüber hinaus unterstützt die BEW – Bergische Energie- und Wasser-GmbH – als Sponsor und versorgt die Segways vor Ort mit Strom und sponsert eine Trinkwasserbar für die Spieler.

Die letzten Sonntage wurde vor Ort auf dem Sportplatz in Hückeswagen trainiert (Quelle: PFLITSCH GmbH & Co. KG)
Die letzten Sonntage wurde vor Ort auf dem Sportplatz in Hückeswagen trainiert (Quelle: PFLITSCH GmbH & Co. KG)

Mittlerweile haben sich sechs Teams angemeldet – fünf aus Deutschland und eins aus England. Gespielt wird mit fünf Spielern pro Team auf zwei Feldern. Während am Samstag ein Training und die Qualifikation anstehen, wird Sonntag um einen Pokal gespielt. Moderiert wird das Event von dem WDR-Moderator Christian Licht. Für Speis und Trank sorgt der RSV 04 Hückeswagen. „Wir wollten den Verein gerne mit einbinden, auch damit dieser seine Vereinskasse aufbessern kann. Der Vorstand hatte uns sofort seine Unterstützung zugesagt, was uns sehr gefreut hat“, berichtet Olaf Funke, Vorstandsvorsitzender des SegwayPolo Deutschland e.V. mit Sitz in Lohmar. Darüber hinaus gibt es ein tolles Angebot von Rüdiger Fuhr, Geschäftsführer des Klettergartens in Hückeswagen, der auch selbst Segway-Touren anbietet: Neben den Spielerkabinen wird es einen Hindernisparcours geben, in dem Besucher das Segway fahren ausprobieren können. Für alle, die das Segway-Fieber dann gepackt hat, bietet Herr Fuhr kurze Segway-Touren zu einem Sonderpreis an.

Ein Segway-Polo-Turnier in Köln im letzten Jahr, an dem auch  Steve Wozniak teilnahm(Quelle: PFLITSCH GmbH & Co. KG)
Ein Segway-Polo-Turnier in Köln im letzten Jahr, an dem auch Steve Wozniak teilnahm(Quelle: PFLITSCH GmbH & Co. KG)

„Hückeswagen war schon immer eine Stadt, die ungewöhnliche Sportarten willkommen heißt. Ich bin mir sicher, dass wir viele Zuschauer begrüßen können, die sich für Segway-Polo begeistern werden“, berichtet Roland Lenzing, geschäftsführender Gesellschafter bei PFLITSCH. Und Mathias Stendtke, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter, fügt hinzu: „Was wir nun noch benötigen, ist gutes Wetter. Mal schauen, ob Petrus ein Segway-Polo-Fan ist. Aber der Faszination für diesen Sport wird auch das Wetter nichts anhaben können. Ich bin selbst beim Training Segway gefahren und es hat mir Spaß gemacht. Das hat wirklich Suchtpotenzial.“

Dr. Martin Lechner in Aktion(Quelle: PFLITSCH GmbH & Co. KG)
Dr. Martin Lechner in Aktion(Quelle: PFLITSCH GmbH & Co. KG)

Olaf Funke hat noch ein Ass im Ärmel. Er hat mit dem Verein „Funky Move Turtles“ damals den ersten deutschen Segway-Polo-Verein gegründet und die Sportart in Deutschland etabliert. „Da wir 2016 das erste Turnier in Hückeswagen ausrichten, muss sich die Stadt als Veranstaltungsort erst einmal bei den internationalen Teams etablieren. Deshalb möchten wir gerne per Livestream das Turnier nach Kaliforniern übertragen. Dort findet man den Sitz des internationalen Segway-Polo Verbandes (kurz: ISPA). Wenn beispielsweise die amerikanischen Teams sehen, was für eine tolle Veranstaltung wir hier umgesetzt haben und dass die Hückeswagener ein Herz für Segway-Polo haben, bin ich mir sicher, dass wir die Anzahl der international teilnehmenden Teams bei zukünftigen Turnieren maßgeblich steigern können“, berichtet Funke.

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"