Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenGummersbach NachrichtenMittelstandOberbergVerschiedenes

Gummersbach: Wechsel in der Geschäftsführung der FERCHAU Engineering GmbH

ARKM.marketing

Alexander Schulz folgt auf Stefan Eichholz
Stefan Eichholz bleibt weiterhin als Berater der Geschäftsleitung tätig.

Gummersbach – Zum 1. Juni 2016 wird Alexander Schulz, bislang Vertriebssleiter Süd, zum Geschäftsführer der FERCHAU Engineering GmbH berufen. Er folgt damit auf Stefan Eichholz, der seine Position als Geschäftsführer und Chief Operating Officer auf eigenen Wunsch und mit sofortiger Wirkung aufgibt. Stefan Eichholz bleibt jedoch weiterhin im Unternehmen tätig und wird ab November 2016 der Geschäftsleitung als Berater zur Verfügung stehen. Alexander Schulz ist seit 1997 für den Engineering- und IT-Dienstleister tätig und hat das Unternehmen in unterschiedlichen Funktionen begleitet. Seine Position als Vertriebsleiter Süd trat er im Jahr 2012 an.

Alexander Schulz (Quelle: FERCHAU Engineering)
Alexander Schulz (Quelle: FERCHAU Engineering)

Frank Ferchau, geschäftsführender Gesellschafter, freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit: „Mit Alexander Schulz haben wir einen erfahrenen Kollegen für die Position des Geschäftsführers gewinnen können. Stetiges Wachstum und die strategische Ausrichtung seines Verantwortungsgebietes im OEM- und ITBereich sind nur einige Aspekte, die mit dem bisherigen erfolgreichen Wirken seiner Person verbunden sind.“ Stefan Eichholz begann 1999 seine Laufbahn bei FERCHAU als Leiter der Niederlassung Hamburg. Im Jahr 2014 trat er dann in die Geschäftsführung ein. Er hat den positiven Geschäftsverlauf des Gummersbacher Familienunternehmens in den vergangenen Jahren maßgeblich geprägt und widmet sich ab November seiner Beratertätigkeit der Geschäftsleitung. „Bei Stefan Eichholz bedanke ich mich herzlich für sein engagiertes und erfolgreiches Wirken für das Unternehmen. Ab November werden wir weitere Unternehmensziele gemeinsam angehen“, erklärt Frank Ferchau.

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 6.600 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 90 Niederlassungen und Standorten sowie in über 70 Technischen Büros (Stand: 31. Dezember 2015). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig. In diesem Jahr feiert das Unternehmen sein 50-jähriges Jubiläum. Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und ITDienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"