Von alten Apfelsorten, Bienen und echtem Bio-Frucht-Genuss

Streuobstwiesen prägen das Oberbergische Land – sie können nur erhalten werden, wenn die Früchte auch verwertet werden. Auf dem Klosterhof Bünghausen informieren Susanne Schulte und Peter Schmidt über den Wert der alten Apfelsorten, hier können Allergiker erleben, dass Äpfel vieler alter Sorten genießen können. Und klar: Der Genuss kommt nicht zu kurz – gemeinsam werden Äpfel zu Apfelsaft verarbeitet, können Apfelringe produziert werden und vieles mehr. Dazu zeigt Biokreis-Imker Axel Söhnlein in seinem Schau-Bienenstand, wie es so zugeht beim Bienenvolk – denn ohne Bienen gibt´s keine Äpfel.

Das gesamte Programm finden Sie unter: www.klosterbauer.de

Termin: Samstag, 15. Oktober, 14 Uhr bis 18 Uhr
Ort: Klosterhof Bünghausen, Hömelstraße 12, 51645 Gummersbach

Quelle: Klosterhof Bünghausen

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere