Aktuelles aus den OrtenGummersbach NachrichtenJunge MenschenMarienheideOberbergSoziales und BildungVerschiedenes

Gesamtschule Marienheide nimmt erneut an „Robot-Performance“ teil

Marienheide/Gummersbach – Die Mädchenmannschaft der Gesamtschule Marienheide hat sich mit Betreuer Stefan Kayser für den diesjährigen „Robot Performance“-Wettbewerb im Juni erneut angemeldet. Am 15. Juni wird sie sich beim Regionalwettbewerb des „Robot-Performance“ in der Halle 32 mit neun anderen Teams messen und will auf jeden Fall wieder das Landesfinale erreichen. Diesmal steht der Wettbewerb auch Jungen offen, die jedoch nicht mehr als 30 Prozent des Teams ausmachen dürfen. Das Gesamtschulteam will allerdings wie im letzten Jahr ohne Jungen an den Start gehen.

Für dieses Jahr lautet das Motto des von der Gemeinschaftsoffensive zdi (Zukunft durch Innovation) Nordrhein-Westfalen ausgerichteten Wettbewerbes „Wege ins Studium und in den Beruf“. Die Gruppenmitglieder müssen selbst eine Choreografie zu diesem Thema entwickeln und dann die Roboter so programmieren, dass sie die einzelnen Stationen der Geschichte auf einem selbsterstellten Gelände anfahren. Zusätzlich muss mittels einer Präsentation der Jury und dem Publikum erläutert werden, wie die Planung und Ausführung der Darstellung erfolgte.

Am 28.01.2016 wurde den drei zuerst angemeldeten Teams jeweils ein Paket mit Technikzubehör durch Vertreter des OBK überreicht. Die entsprechende Veranstaltung fand an der Gesamtschule in Marienheide statt, da das Team „Roboholics“ der Gesamtschule die schnellste Anmeldung zum Wettbewerb durchgeführt hatte. Die Marienheider Schüler/innen erhielten das LEGO-Set „Naturwissenschaft und Technik mit Pneumatik-Erweiterung“. Auch das bei der Anmeldung zweitschnellste Team der Gesamtschule Waldbröl (LEGO-Set „Energie“) und als Drittschnellste das „Team I“ vom Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Wiehl („LEGOSensorIR Seeker“) erhielten jeweils materielle Unterstützung für ihre zukünftige Arbeit.

Das Foto zeigt Schuldezernent Dr. Jorg Nürmberger und Schulamtsleiterin Anke Koester bei der Überreichung der „Siegprämie“ für die schnellste Anmeldung an drei Mitglieder der „Roboholics“ im Beisein von Stefan Kayser (Foto: OBK).

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!