Aktuelles aus den OrtenMarienheideOberberg

Gesamtschule Marienheide goes British

Marienheide – Am Sonntag 15. Juni fand im gut gefüllten Pädagogischen Zentrum der Gesamtschule Marienheide das alljährliche Schulkonzert statt, das in diesm Jahr unter dem Motto „Gesamtschule Marienheide goes British“ stand.

Zu hören waren verschiedenste musikalische Beiträge, die deutliche britische Anklänge aufwiesen, von James Bonds „Skyfall“ bis hin zu Queen und Highland Cathedral. Aber auch klassische Stücke wie die Ode an die Freude von Beethoven standen auf dem Programm.

Neben dem Schulorchester unter der Leitung von Herrn Becker traten auch die Bläserklasse 5 unter der Leitung von Frau Eisgeth sowie die Brass-Band unter der Leitung von Herrn Lüpfert auf. Sowohl das Schulorchester als auch die Brass-Band setzen sich jahrgangsübergreifend aus Schülern und Schülerinnen der Jahrgänge 5 bis 13 zusammen. Damit bieten diese Gruppen eine gute Möglichkeit, den Zusammenhalt in der Schule zu verstärken und ein freudvolles Miteinander zu gewährleisten. Zusätzlich bereicherten die Bläserklassen der Gesamtschule Eibelshausen (Hessen) unter der Leitung von Frau Czymeck das Programm. Sie gestalten alle zwei Jahre das Schulkonzert mit. Als Special Guest konnten die Organisatoren Herrn Markus Kaiser als Dudelsackspieler gewinnen.

Quelle: GE Marienheide

Das Schulorchester unter der Leitung von Herrn Becker begeisterte mit Stücken wie „Celtic Air“ and „Dance No.2“, die eine irische Sommerstimmung aufkommen ließen. Weitere Stücke waren „Irish Dream“ von Kurt Gäble sowie einige Stücke von Queen, wie “We will rock you”, “We are the champions” und “Another One Bites the Dust!”. Mit Händen und Füßen gaben die Musiker den Takt vor und bekamen tosenden Beifall. Spaßig ging es mit dem Beetle Boogie weiter, der den Gang eines Käfers hörbar machte. Die Bläserklassen 6-8 der Gesamtschule Eibelshausen heizten mit Stücken wie Smoke on the water, oder ABBA-Hits wie „Lay all your love on me“ und „I have a dream“ die Stimmung an. Auch Forrest Gump und Wallace & Grommit wurden vorgestellt und brachten das jüngere Publikum am Rand zum Tanzen. Die Brass-Band überzeugte durch Stücke wie „Everybody needs somebody“, dem „C-Jam-Blues“, „Beautiful life“ oder „Fever“ und erntete großen Beifall. Sie brachte das Publikum zum Swingen und wurde mit tosendem Applaus von der Bühne verabschiedet. Den Höhepunkt des Abends bildete der Einmarsch eines Dudelsackspielers in voller Montur, zu dem alle zusammen das gewaltige Stück Highland Cathedral spielten.

Ein besonderer Dank gilt neben den aktiven Musikern den Eltern, die in der Pause für die Verköstigung der Gäste sorgten, sowie der Technik-AG, die für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgte.

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!