Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenHückeswagen NachrichtenRegionales Engagement

Gelder aus dem Spendenkonto für Hochwassergeschädigte

ARKM.marketing

Hückeswagen – Die Schloss-Stadt Hückeswagen hat ein Spendenkonto für die Betroffenen des Hochwassers vom 14./15. Juli eingerichtet, auf dem schon viele Spenden aus den unterschiedlichsten Bereichen eingegangen sind. Isabel Bever, Kämmerin der Schloss-Stadt Hückeswagen freut sich über die große Hilfsbereitschaft: „Von kleinen Einzelspenden bis zu größeren Summen aus Sammelaktionen ist alles dabei. Die Hückeswagener zeigen viel Solidarität mit den Menschen, die beim Hochwasser große Zerstörungen erleben mussten. Das ist einfach großartig.“

Der Stand des Spendenkontos bei der Stadt ist mittlerweile auf einen mittleren fünfstelligen Betrag angestiegen. Deswegen möchte die Stadt jetzt schnell und unbürokratisch den Betroffenen helfen. Dazu bittet die Stadt alle Hückeswagener, die vom Hochwasser betroffen sind und nennenswerte Schäden erlitten haben, ein kurzes Antragsformular auszufüllen, damit die Spendengelder ausgezahlt werden können.

Isabel Bever: „Die Spendengelder werden unabhängig von der Soforthilfe des Landes ausgezahlt. Personen, die bereits die Soforthilfe erhalten haben, können sich selbstverständlich auch für die Spendengelder melden, sofern ein höherer Schaden besteht.“

Die Schloss-Stadt Hückeswagen bittet darum, die Anträge möglichst kurzfristig zu stellen, damit ein Überblick über die entstandenen Schäden gewonnen werden kann.

Der Antrag für die Mittel aus dem Spendenkonto ist auf der Homepage der Stadt unter www.hueckeswagen.de/hochwasser zu finden. Dort finden Sie natürlich auch weiterhin die Anträge für die Soforthilfe des Landes NRW. Anträge in Papierform gibt es auch beim Bürgerbüro der Stadt am Bahnhofsplatz.

Weiterhin sind natürlich Spenden auf das Spendenkonto der Stadt möglich. Überweisungen gehen auf das Konto IBAN DE11 3405 1350 0000 2750 16 bei der Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen. Spenden auf das Sonderkonto bis 31.10.21 werden von den Finanzämtern ohne Vorlage einer Spendenbescheinigung steuerlich anerkannt.

Quelle: Schloss-Stadt Hückeswagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.
ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"