Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenBergneustadt NachrichtenBlaulichtreport OberbergEngelskirchen NachrichtenGummersbach NachrichtenHückeswagen NachrichtenJunge MenschenLindlar NachrichtenMarienheide NachrichtenMorsbach NachrichtenNümbrecht NachrichtenOberbergRadevormwald NachrichtenReichshof NachrichtenSoziales und BildungWaldbröl NachrichtenWiehl NachrichtenWipperfürth Nachrichten

Fuß vom Gas! I-Dötzchen unterwegs

ARKM.marketing

Oberbergischer Kreis – Am 24. August beginnt für viele Kinder im Oberbergischen ein neuer Lebensabschnitt: Sie kommen als Erstklässler in die Schule. Der Weg zur neuen Schule stellt gerade für die jüngsten Verkehrsteilnehmer eine große Herausforderung dar und ist mit Gefahren verbunden. Daher bittet die Polizei gerade in den ersten Wochen nach Schulbeginn um besonders umsichtiges Verhalten im Straßenverkehr. Im Idealfall werden die Schulanfänger von den Eltern die erste Zeit zur Schule begleitet; so lange, bis sie den Weg sicher beherrschen. Kinder können Geschwindigkeiten und Entfernungen noch nicht richtig einschätzen. Sie werden leicht übersehen und können selbst über Hindernisse wie geparkte Fahrzeuge nicht hinwegsehen. Daher ist der kürzeste Weg nicht immer der beste. Gerade stehende oder geparkte Fahrzeuge stellen immer eine Gefahrenstelle dar. So sollten für gesicherte und gut einsehbare Übergänge auch der ein oder andere Umweg in Kauf genommen werden. Auch reagieren Kinder noch impulsiv und unberechenbar. Sie laufen unvorhergesehen auf die Straße. Daher lautet die Devise: Fuß vom Gas! Seien sie bremsbereit, wenn Sie ein Kind sehen! An Bushaltestellen ist besondere Vorsicht geboten. Ein mit Warnblinkanlage fahrender Bus darf nicht überholt werden. Steht der Bus, ist höchstens Schrittgeschwindigkeit erlaubt – in beide Richtungen! Aber auch als Fußgänger sollten sie sich verkehrskonform verhalten – Kinder schauen sich viel ab.

Quelle: SOR/ARKM
Quelle: SOR/ARKM

Im vergangen Jahr lag die Anzahl der Schulwegunfälle im Oberbergischen Kreis erfreulich niedrig (acht in Oberberg / 1097 im Land NRW). Doch jeder Schulwegunfall ist einer zu viel! Helfen Sie
durch verkehrsgerechtes Verhalten mit, die Unfallzahlen noch weiter zu senken.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"