Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenMittelstandOberbergTourismusVeranstaltungenVerschiedenesWipperfürth Nachrichten

Firmen setzen Zeichen für 800 Jahre Wipperfürth

ARKM.marketing

Wipperfürth – VOSS Gruppe , BEW Bergische Energie – und Wasser – GmbH und Jokey Plastik Wipperfürth fungieren als Hauptsponsoren des großen Feierjahres 2017. Zahlreiche mittelständische Unternehmen unterstützen zudem mit namhaften Beiträgen. 800 Jahre Wipperfürth, das muss gefeiert werden. Für Bürgermeister Michael von Rekowski steht fest: „Wir wollen ein unvergessliches Feierjahr für die Bürger der Hansestadt kreieren, mit vielen Veranstaltungen das gesamte Jahr über und einem zehntägigen Höhepunkt im Sommer.“

Ein großer Dank gehe hier an alle Sponsoren für deren großzügiges Engagement, ohne das die Feierlichkeiten rund um Wipp800 nicht in der angedachten Form stattfinden könnten, so von Rekowski weiter. Um diese Pläne realisieren zu können, waren er und die Tourismusbeauftragte Franziska Körber in den vergangenen Monaten auf Werbetrommeltour in zahlreichen Unternehmen der Stadt. Hier stellte er die Ziele, Ideen und Leitsätze für das vielfältige Programm von Wipp800, dem großen Feierjahr anlässlich des 800. Geburtstages der Hansestadt (2017) sowie des 34. Westfälischen Hansetages (30.06. – 02.07.2017), vor. Durch die vielen offenen Türen und das große Interesse und Engagement der Firmen für ihre Stadt konnten genügend finanzielle Mittel akquiriert werden, um nun endlich auch operativ in die Umsetzung der Planungen einsteigen zu können. Zahlreiche Unternehmen sicherten in den vergangenen Monaten ihre finanzielle und auch aktive Unterstützung zu; drei Hauptsponsoren, die die Feierlichkeit maßgeblich unterstützen, konnten gefunden werden. Hierbei handelt es sich um die VOSS Automotive GmbH, die BEW Bergische Energie und Wasser GmbH und die Firma Jokey Plastik Wipperfürth.

v. l.: BM Michael von Rekowski, Dr. Thomas Röthig, Oliver Rakow, Mechthild Ladner, Imke Schröder, Jens Langner, Herbert Kemmerich, Michael Schmitz. (Quelle: HANSESTADT WIPPERFÜRTH)
v. l.: BM Michael von Rekowski, Dr. Thomas Röthig, Oliver Rakow, Mechthild Ladner, Imke Schröder, Jens Langner, Herbert Kemmerich, Michael Schmitz. (Quelle: HANSESTADT WIPPERFÜRTH)

Ein Gremium aus Vertretern der Politik und des Heimat – und Geschichtsvereins sowie fachmännischer Unterstützung aus der Stadtverwaltung entwickelte im vergangenen Jahr Leitsätze und zahlreiche Ideen für die Ausrichtung des gesamten Festjahres. Viele Vereine, Institutionen und Privatpersonen werden sich durch eigene Projekte unter dem Motto Wipp800 einbringen und nicht zuletzt stehen die Ausrichtung des 34. Westfälischen Hansestages und des WippFestivals im Mittelpunkt der Feierlichkeiten. Für die Schirmherrschaften konnten prominente Persönlichkeiten gefunden werden. So stehen Frau Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für Wipp800 und der Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Flosbach für den 34. Westfälischen Hansetag mit ihrem Namen. Der oberste Leitsatz aller geplanten Veranstaltungen ist die Barrierefreiheit. Dies meint nicht nur die Überwindung physischer, sondern vor allem finanzieller Hürden. Jede Bürgerin und jeder Bürger der Stadt soll alle Programmpunkte und Veranstaltungen besuchen können, ohne dafür in die Tasche greifen zu müssen. Dieser Gedanke ist gerade bei den Firmen sehr gut aufgenommen worden und wird entsprechend honoriert. Die Statements der drei Hauptsponsoren über Ihre Motivation Wipp800 zu unterstützen:

Dr. Thomas Röthig, CEO VOSS Gruppe
„Für VOSS als größten Arbeitgeber der Stadt gehört es zum Selbstverständnis und ist es eine Ehre, die 800 Jahr – Feier der Hansestadt Wip perfürth zu begleiten und zu unterstützen. VOSS Mitarbeiter identifizieren sich mit ihrem Unternehmen und Wipperfürth – deshalb ist es wichtig, dass VOSS bei einem solchen einmaligen Ereignis dabei ist.“

Jens Langer, Geschäftsführer der BEW Bergische Ene rgie – und Wasser – GmbH
„BEW ist ein Stück Bergisch Land. Als Unternehmen mit kommunaler Beteiligung fühlen wir uns dem Standort und der Region verpflichtet. Wir setzen uns für deren Entwicklung ein und fördern die Lebensqualität – durch Investitionen, Kooperationen, Sponsoring und innovative Ideen. Durch unser Engagement in Bildung, Sport, Kultur und Sozialem nehmen wir unsere Verantwortung für die Entwicklung einer lebendigen und attraktiven Region wahr. So ist es selbstverständlich, die Hansestadt Wipperfürth in diesem ganz besonderen Jubiläumsjahr zu begleiten und zu unterstützen.“

Herbert Kemmerich, C E O / Shareholder Jokey Group 
„Wir freuen uns, dass Jokey Plastik Wipperfürth als ein Hauptsponsor zu einer gelungenen 800 ‐ Jahr ‐ Feier der Stadt Wipperfürth beitragen wird. Jokey ist ein Familienunternehmen und wir sind alle waschechte Baulemänner und ‐ frauen. Wir kommen aus Wipperfürth, wir leben in Wipperfürth und wir fühlen uns der Stadt, den Menschen und ihrer Kultur zutiefst verbunden. Jokey wurde vor knapp 50 Jahren in Fähnrichstüttem gegründet, heute sind wir eine Firmengruppe mit 14 Werken in 11 Ländern. Von den ru nd 1.800 Jokey Mitarbeitern weltweit sind 250 in unseren Werken in Wipperfürth und Fähnrichstüttem als Arbeitnehmer oder Auszubildende beschäftigt. Der Hauptsitz der international agierenden Jokey Group befindet sich in Niedergaul, in einem von uns restaur ierten Kulturdenkmal. Als erfolgreiches Wipperfürther Unternehmen übernehmen wir selbstverständlich gesellschaftliche Verantwortung. Jokey fördert Sport ‐ , Kultur ‐ und Umweltprojekte und unterstützt lokale Vereine und Organisationen in vielfältiger Weise. Das Sponsoring der 800 ‐ Jahr ‐ Feier ist für uns ein willkommener Anlass, unsere Verbundenheit zu der Stadt Wipperfürth zum Ausdruck zu bringen.“

v. l.: BM Michael von Rekowski, Dr. Thomas Röthig, Jens Langner, Herbert Kemmerich. (Quelle: HANSESTADT WIPPERFÜRTH)
v. l.: BM Michael von Rekowski, Dr. Thomas Röthig, Jens Langner, Herbert Kemmerich. (Quelle: HANSESTADT WIPPERFÜRTH)

Ab jetzt kann das Team um Bürgermeister Michael von Rekowski aktiv in die Umsetzung einsteigen. Besonders am Herzen liegt der Lenkungsgruppe vor allem das Thema Sicherheit, für das eine eigene Arbeitsgruppe ins Leben gerufen wurde. Möchten Sie mehr über Wipp800 erfahren, dann schauen Sie in Kürze auf die aus Anlass des Stadtjubiläums eingestellte Homepage zu den Feierlichkeiten unter: w ww.wipp800.de

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"