Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Aktuelles aus den OrtenVerschiedenesWipperfürth Nachrichten

Experten klärten über Risiken im Internet auf

ARKM.marketing

Wipperfürth. Auf großes Interesse stieß gestern der zweite Termin der Informationsveranstaltung „Up- and Downloads – Risiken im Internet“ im Berufskolleg Wipperfürth. Zu dem vom IT-Forum Oberberg veranstalteten Seminar am 26.02.2013 waren drei Referenten eingeladen worden, die den Gästen den richtigen Umgang mit Daten zur Vermeidung von Abmahnungen und strafrechtlichen Konsequenzen näher brachten.

13-02-27diskussion2
Im Anschluss an die Fachvorträge fand eine anregende Podiumsdiskussion statt – Bilder: Johanna Behrendt.

Im ersten der aufschlussreichen Fachvortrage ging Rechtsanwalt Steffen Wilde aus Köln auf das rechtliche Umfeld der Up- und Downloads von urheberrechtlich geschützten Werken ein. Dabei ergab sich unter anderem, dass zwar Privatkopien in einem gewissen Rahmen keine rechtlichen Konsequenzen nach sich ziehen können, wohl aber die Vervielfältigung eines Werks. Hier drohen zum Teil erhebliche Zahlungsforderungen.

Mit der Sicherheit des Internets und aktuellen Internettechnologien setzte sich Damian Gawenda, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fachhochschule Köln Campus Gummersbach, in seinem Vortrag auseinander. Dabei sorgte er für einige Schockmomente im Publikum, als er aufzeigte, wie es um die Privatsphäre und den Datenschutz im Internet tatsächlich bestellt ist – mit dem Resultat: „Sicherheit im Internet gibt es nicht.“

Schließlich erläuterte Christian Witte, einst Bester seines Jahrgangs im Studiengang Informatik am Campus Gummersbach, verschiedene Sicherheitsmethoden. Zwar gebe es keinen Schutz, der das Internet absolut sicher mache, aber man könne Risiken durchaus verringern – zum Beispiel durch Netzwerküberwachung und Kindersicherungen.

Im Anschluss an die informativen Vorträge moderierte Sven Oliver Rüsche von AR-Kreativ&Media eine aufregende Podiumsdiskussion. An dieser Stelle gingen die Experten auf verschiedene Fragen von Seiten des Publikums ein. Von besonderem Interesse schienen für das Publikum die verschiedenen Reaktionsmöglichkeiten auf eine potenzielle Abmahnung zu sein. Auch nach Ende der Veranstaltung standen die Referenten für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Für einen ausführlichen Bericht über die einzelnen Fachvorträge und über die erste Veranstaltung „Up- and Downloads“ am 20.02.2013 in der Volksbank Oberberg eG:

13-02-27diskussion1
Für das Publikum war es ein sehr aufschlussreicher und informativer Abend.
ARKM.marketing
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"