Aktuelles aus den OrtenLindlarOberbergWirtschaft

Erneute Auszeichnung für Lindlarer Unternehmen

Lindlar – Die zur Verlagsgruppe Handelsblatt gehörende Fachzeitung „Wirtschafts-Woche“ hat in ihrer Ausgabe 5/2015 wieder Deutschlands beste Mittelständler ermittelt. Unter den TOP 100 ist in Folge das Lindlarer Traditionsunternehmen Schmidt + Clemens zu finden.

Basis für die Ermittlung der besten Unternehmen ist der sogenannte Birch-Index, der die Wachstumsstärke der mittelständischen deutschen Weltmarktführer vergleichbar macht. Der Ökonom David L. Birch vom Massachusetts Institut of Technology hat den nach ihm benannten Index geprägt. Dabei wird der absolute Umsatzzuwachs mit dem prozentualen multipliziert. Basis für die Ermittlung des Rankings waren die Unternehmensdaten von 2012.

„Diese erneute Platzierung unter den Top 100 Unternehmen ist eine große Auszeichnung und Anreiz zugleich für uns“, berichtet der geschäftsführende Gesellschafter Jan Schmidt-Krayer. „In den kommenden Jahren wollen wir weiter wachsen und damit unsere Position unter den Top-Unternehmen behaupten. Hier ist unser gesamtes Team gefordert. Wir haben hochmotivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zusammen werden wir unsere Wachstumsziele schaffen.“

Bereits vor einigen Tagen hatte Schmidt + Clemens Grund zur Freude. Während des Gipfeltreffens der Weltmarktführer in Schwäbisch Hall fand die Buchpremiere des Lexikons der deutschen Weltmarktführer statt. Herausgeber Dr. Florian Langenscheidt bestätigte dort, dass S+C zu den deutschen Spitzenunternehmen gehört.

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]
Themen
Mehr aufrufen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!