Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenGummersbach NachrichtenSport

Endgültiger Abschied von der „Altehrwürdigen“: VfL Gummersbach zieht um

Gummersbach – Am kommenden Wochenende ist es endlich so weit: Der VfL Gummersbach kehrt der Eugen-Haas-Halle als Spielstätte den Rücken und zieht in die neuentstandene Schwalbe-Arena um.

Dieser Umzug soll nicht einfach so von statten gehen. Im Gegenteil, mit einem international besetzten Handballturnier soll gefeiert werden. Auch stehen die offizielle Einweihungen von Heiner-Brand-Platz und Schwalbe-Arena auf dem Programm.

13-06-04eugenhaashalle1
Ein letztes Mal wird der VfL Gummersbach am morgigen Freitag in der Eugen-Haas-Halle auflaufen – Archivbilder: Uwe Schlegelmilch.

Los geht es morgen Abend mit den beiden Halbfinalspielen. In der Eugen-Haas-Halle treffen zunächst die Handballer von Montpellier AHB (Frankreich) und Union JURI Leoben (Österreich) aufeinander. Um 20 Uhr empfängt der Gastgeber dann TuSEM Essen.

Der Samstag steht dann ganz im Zeichen des Umbruchs und der Schwalbe-Arena. Der Tag des Umzuges beginnt um 11 Uhr mit einem Frühschoppen an der Eugen-Haas-Halle. Um 12:30 Uhr wird es dann soweit sein: Spieler, Fans und Verantwortliche werden sich ganz offiziell von der Eugen-Haas-Halle verabschieden und sich gemeinsam auf den Weg zur neuen Spielstätte auf dem Steinmüller-Gelände machen.

Zu Fuß geht es über die Moltkestraße, Fußgängerzone, den Lindenplatz, Kaiserstraße sowie Brücken- und Andienungsstraße zur Schwalbe-Arena. Hier angekommen, wird zunächst der Heiner-Brand-Platz, vor der Arena gelegen, feierlich eingeweiht.

Dann sieht das Programm einen sportlichen Teil vor – das Spiel um Platz drei, ehe dann im Rahmen einer kleinen Feierstunde gegen 16 Uhr die Schwalbe-Arena offiziell eröffnet wird. Für 16:45 Uhr ist das Endspiel des Handballturniers geplant.

Bei einer After-Game-Party, die ab 18 Uhr in der Halle 32 stattfinden wird, soll das Umzugswochenende ausklingen. Für die musikalische Unterhaltung wird die Beal-Street-Jazz-Band sorgen. Im Laufe des Tages haben übrigens Trompeter Bruce Kapusta und BMX-Fahrer Marco Hösel ebenfalls Auftritte.

130808schwalbearena1
Wird am Samstag offiziell eröffnet: Die Schwalbe-Arena auf dem Steinmüller-Gelände.

Für alle, die bereits eine Dauerkarte für die Spiele des VfL Gummersbach erworben haben, ist die Teilnahme am Event kostenlos. Für alle anderen sind noch Karten im Vorverkauf oder auch an der Tageskasse erhältlich. Zwischen 8 und 15 Euro kostet der Eintritt in die Eugen-Haas-Halle. Wer in der Schwalbe-Arena dabei sein möchte, muss zwischen 12 und 20 Euro zahlen.

Wer an diesem Wochenende die Spiele des VfL Gummersbach nicht live erleben kann: Das erste Heimspiel in der DKB-Handball-Bundesliga findet am 24. August 2013, 19 Uhr, gegen den TV Emsdetten statt.

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"