Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenAm Puls der HeimatBlaulichtreport OberbergOberberg

Einbrecher rammt Polizisten zu Boden

ARKM.marketing

Oberbergischer Kreis (ots) – 20-Jähriger widersetzt sich der Polizeikontrolle mit Schlägen und Tritten. Er steht im Verdacht, einen versuchten Einbruch begangen zu haben. Während der Fahndung nach einem versuchten Einbruch in Hückeswagen, fielen am Montag (20.5.) um 1 Uhr einem Streifenwagen fünf Personen auf. Diese sollten zusammen mit einem weiteren Funkwagen auf der Goethestraße kontrolliert werden. Zwei der Personen flüchteten sofort. Zwei Frauen sowie ein 20-jähriger Hückeswagener konnten angehalten und kontrolliert werden. Der 20-Jährige beleidigte während der Kontrolle die Polizeibeamten und hob drohend die Faust. Als die Polizisten ihn durchsuchen wollten, widersetzte er sich heftig und sprang mit dem Kopf gezielt auf den Bauch eines Beamten. Beide fielen zu Boden. Der Hückeswagener sprang blitzschnell auf und ergriff die Flucht. Er kam jedoch nicht weit und konnte von den Polizeibeamten erneut aufgegriffen werden. Wiederum wehrte er sich mit Tritten und Faustschlägen. Erst nach seiner Fesselung konnte er der Polizeiwache zugeführt werden.Erste Ermittlungen ergaben, dass er an dem versuchten Einbruch beteiligt war.

Was war zuvor passiert? Um 0:10 Uhr schlugen Unbekannte ein Loch in die Eingangstür eines Getränkemarkts in der Montanusstraße in Hückeswagen. Durch dieses Loch versuchten die Täter die Tür zu öffnen. Dies gelang offensichtlich nicht. Der Festgenommene wurde nach Vernehmung entlassen. Die Personalien seiner vier Kumpanen konnten durch die Polizei ermittelt werden. Bei der Festnahme des Hückeswageners verletzte sich ein Beamter leicht. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Originaltext: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"