Wipperfürth – Ein Duisburger wurde am Sonntag (25.8.) auf der Bahntrasse zwischen Ohl und Wipperfürth Opfer eines Raubes. Der 34-Jährige war nach einer Party auf dem Weg nach Wipperfürth, um von dort seine Heimreise nach Duisburg anzutreten.

In einem Waldgebiet nach Ohl kamen ihm um 14:50 Uhr drei Personen entgegen. Diese forderten ihn auf, seinen Rucksack heraus zu geben. Nachdem der Duisburger das verneinte, riss ihm einer der Männer den Rucksack vom Rücken. Die beiden anderen bauten sich unterdessen bedrohlich vor ihm auf. Die Gruppe entfernte sich anschließend mit dem Rucksack in Richtung Ohl.

Personenbeschreibung: 1. Täter: etwa 170 cm , 2. Täter: etwa 180 cm , 3. Täter: etwa 190 cm. Alle dunkel gekleidet mit Pullover.

Hinweise zu den Tätern oder verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kriminalpolizei Wipperfürth unter der Telefonnummer: 02261/81990.

Originaltext: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema