Aktuelles aus den OrtenGummersbach NachrichtenOberbergVeranstaltungenVerschiedenes

Diverse Veranstaltungen in Gummersbach

Gummersbach – Auf folgende Veranstaltungen weisen die Stadt Gummersbach und die Volkshochschule Gummersbach hin:

Am Dienstag, 29.09.2015, 19:00-20:30 Uhr, findet im Rathaus Gummersbach der Informationsvortrag „Patientenverfügung – Betreuungsvollmacht, Vorsorge für den Notfall“ von der Fachanwältin Birgit Frank-Proksa statt.

  • 7,00 EUR (vor Ort)

Am Dienstag, 29.09.2015, 20:00-21:30 Uhr, findet im Atelier Rabenkönig, Am Kirchgarten 3a, 51643 Gummersbach eine „Lesung mit Monica Buchfeld“ statt. Monica Buchfeld liest eigene Gedichte und Kurzgeschichten.
Zum Parken bitte Parkplatz der Firma Carenetic, Kirchfeldstr. 21, nutzen.

  • 7,00 EUR (vor Ort)

Im Rathaus Gummersbach wird am Mittwoch, 30.09.2015, 18:00-21:00 Uhr, wieder Chummerschbacher Platt gesprochen. Ein Treffen in zwangloser Runde für Anfänger und Fortgeschrittene, vor allem aber für alle, die einmal wieder „Platt spräken“ wollen. Evtl. Nachfragen bitte an Frau Linder, Tel.: 02261 65413.

  • entgeltfrei

Am Mittwoch, 30.09.2015, 19:00-21:00 Uhr, gibt es im Rathaus Gummersbach den Vortrag „Haustiere homöopathisch behandeln“. Referentin ist die Tierheilpraktikerin Bärbel Burgmer.

  • 5,00 EUR (vor Ort)

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!