Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Aktuelles aus den Orten

Diese Nationalitäten stornieren ihren Urlaub am häufigsten

ARKM.marketing

• Deutsche planen weit im Voraus und stornieren nur selten
• Brasilianer buchen last minute, treten aber nur jede dritte Buchung an
• Mehr Stornierungen via Smartphone
• Intransparenz der Stornierungsbedingungen verunsichert Reisende
• Storno-Quote der Anbieter im Ferienhausmarkt enorm

Die Urlaubsbuchungen haben sich wie die Temperaturen in diesem Sommer rekordverdächtig entwickelt. Die zahlreichen Sonnenstunden in Deutschland haben etliche Bundesbürger dazu bewogen, Urlaub im eigenen Land zu machen. So hat die Ferienhaus-Suchmaschine Holidu (www.holidu.de) in den Monaten Juni und Juli vor allem verstärkt Last-Minute-Buchungen für deutsche Reiseziele verzeichnet. Doch viele Sommerurlaube nach Mallorca, Kroatien und Co. wurden bereits weit im Voraus geplant. Können Sie Reisen einfach stornieren – und zu welchen Bedingungen? Wer macht von Rücktrittsmöglichkeiten besonders oft Gebrauch? Das Münchner Unternehmen Holidu, das weltweit in 21 Märkten aktiv ist, hat das Buchungs- sowie Stornierungsverhalten verschiedener Nationen ausgewertet und verglichen. Zudem wurde untersucht, inwiefern eine hohe Storno-Quote auch durch Anbieter entsteht.

Diese Nationalitäten stornieren ihren Ferienhausurlaub am häufigsten

Das Münchner Unternehmen Holidu, das weltweit in 21 Märkten aktiv ist, hat das Buchungs- sowie Stornierungsverhalten verschiedener Nationen ausgewertet und verglichen. Zudem wurde untersucht, inwiefern eine hohe Storno-Quote auch durch Anbieter entsteht.

Quelle: Holidu GmbH

Wann Urlaubsreisen gebucht werden

Vor allem Deutsche, Österreicher und Schweizer planen ihre Sommerurlaube bereits zu Beginn jedes Jahres. „Wir verzeichnen in diesen Märkten die meisten Suchanfragen und Buchungen jeweils im Januar“, so Holidu-Gründer Johannes Siebers. „Etwas später, circa 66 Tage vor Reiseantritt, buchen Briten und Nordeuropäer ihren Sommerurlaub.” Italiener befassen sich mit der Reiseplanung hingegen erst viel später. „Hier wird eher im April oder Mai ein Reiseziel ins Auge gefasst“, so Johannes Siebers. Noch spontaner entscheiden sich Spanier und Brasilianer, die rund 40 Tage vor Reiseantritt buchen. Insgesamt gibt es im Juli und bis Anfang August in allen Märkten einen großen zweiten Peak, wenn Last-Minute- Buchungen für den Sommer stattfinden.

Diese Nationalitäten stornieren ihren Ferienhausurlaub am häufigsten

Wer lange im Voraus bucht, bleibt seinen Plänen anscheinend auch treu. In Deutschland werden nur 21 Prozent aller Buchungen storniert – die niedrigste Rate in Europa. Bei den Kunden aus der Schweiz und den Niederlanden beträgt die Stornierungsrate 23 Prozent, gefolgt von Frankreich mit 26 Prozent und Österreich mit 27 Prozent.
Weniger entschlossen zeigen sich die Spanier: Hier werden 39 Prozent aller Buchungen storniert. Noch öfter treten Portugiesen und Italiener von ihren Reiseplänen zurück, die Stornierungsrate liegt bei je rund 45 Prozent. Am unbeständigsten zeigen sich die Brasilianer, die stattliche 70 Prozent aller Buchungen stornieren – so bleibt also … weiterlesen »

ARKM.marketing
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"