Aktuelles aus den OrtenOberbergReichshofSportTourismus

Der Berg rief und zahlreiche Besucher folgten

Reichshof – Am vergangenen Sonntag veranstaltete die Kurverwaltung Reichshof den Wandertag „Der Berg ruft“ auf dem Blockhaus. Bei herbstlichem Wanderwetter und unter dem Motto Wälder, Wiesen, Weitblick konnten über den Tag verteilt rund 800 Besucher die Natur des Ferienlands Reichshof auf dem Blockhaus und dem Bergischen Panoramasteig erleben.

ANZEIGE:

Geboten wurden geführte Wanderungen und Radtouren rund ums Blockhaus und zur historischen Mühle nach Nespen. Die Wanderer lobten die beeindruckenden Fernsichten der achten Etappe und freuten sich über die vielen Aktionsstände auf dem Blockhaus. Hier erwartete die Besucher ein Rad- und Segwayparcours, ein Erdmännchen-Gehege, Ponyreiten, der Oberbergische Wanderwagen, ein Glücksrad mit vielen attraktiven Preisen sowie Infostände des Bergischen Wanderlands, des monte mare Reichshof, des Heimatvereins Bergneustadt und der Stadt Gummersbach sowie des Ferienlands Reichshof und den Reichshofer Ferienwohnungen. Besonders beeindruckt waren die Besucher von der Greifvogel-Flugschau. „Sowas bekommt man nicht alle Tage zu sehen, schon alleine dafür hat sich der Ausflug auf das Blockhaus mehr als gelohnt, gleich geht es aber noch zu den Schafen in die Wacholderheide“, freut sich eine Kölner Familie. Die Schafherde und das Naturmobil der Biologischen Station Oberberg standen an diesem Tag in der Heide und die großen und kleinen Besucher konnten allerhand über die heimische Flora und Fauna erfahren.

Die Greifvogel-Flugschau – Foto: Kurverwaltung Reichshof

Ein weiteres Highlight war der Auftritt des Alphornensembles Mark-Sauerland. Der traditionelle Klang der Bergwelt passte perfekt zum Motto der Veranstaltung und begeisterte die Besucher. Auch die FFR Big Band Eckenhagen untermalte mit einer abwechslungsreichen Musikauswahl den Wandertag, während Reichshofs Gastronomen mit frisch Gegrilltem, Reibekuchen und Ofenkartoffeln sowie Bergischen Waffeln und hausgemachtem Kuchen für das leibliche Wohl sorgten.

Das Alphornensemble Mark Sauerland – Foto: Kurverwaltung Reichshof

Selbst die kurzfristig ausgewiesene Alternativstrecke zum Bergischen Panoramasteig im Bereich Puhlbruch war für die Wanderer kein Problem. Das Wegemanagement des Bergischen Wanderlands hatte diese ausgewiesen, weil der Weg durch Forstarbeiten stark beeinträchtigt ist.

Die Wandergruppe um Erika Krämer – Foto: Kurverwaltung Reichshof

„Wir freuen uns unheimlich über den großen Zuspruch und die vielen Besucher, die diesen Tag dafür nutzten, um die Natur und das Wegenetz zu erkunden. Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei der Biologischen Station Oberberg, als Partner der Veranstaltung und für die Unterstützung der Freiwillige Feuerwehr Eckenhagen-Hespert, dem Obst- und Gemüseservice Colberg, dem Naturerlebnis Greifvogel, dem Deutschen Roten Kreuz, der Familie Christoph Braun aus Hähnen und bei allen Beteiligten, die diesen Tag ermöglicht haben“, so Katja Wonneberger, Leiterin der Kurverwaltung Reichshof. „Der Berg ruft“ wird zukünftig alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Eckenhääner Landmarkt stattfinden.

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]

Themen
Mehr aufrufen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!