Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenOberbergSoziales und Bildung

Bergneustadt: Lesestunde im Pflege- und Betreuungszentrum

ARKM.marketing

Kinder der Literatur AG des Förderkreises für Kinder, Kunst & Kultur besuchten Bewohner und Bewohnerinnen des Pflege- und Betreuungszentrum Evergreen in Bergneustadt. Aus ihrem Buch „Die Welt bei uns zu Hause“ durften Alper Sali und Efe Ucar vorlesen und sich gleichzeitig der „Altenheimjury“ stellen. Mit großer Aufmerksamkeit hörten die Gäste eine Geschichte aus dem Iran, bei der es sich um das traditionelle Neujahrsfest drehte. Mit lauter Stimme und recht guter Betonung trugen die beiden Grundschulkinder abwechselnd die Geschichte vor. Großer Applaus war Ihnen dabei sicher. Das hatten sich die Beiden redlich verdient. Davon konnte sich auch die stellvertretende Bürgermeisterin, Isolde Weiner, überzeugen. Die engagierte Lokalpolitikerin zeigte nicht nur Interesse am Jung & Alt Projekt sondern unterstützt als Mitglied im Förderkreis auch praktisch die Arbeit der haupt- und vor allem ehrenamtlichen Kräfte des sozialen Vereins. Am 24. Februar wird sie sich deshalb auch als Politikerin den Fragen der Bewohnerinnen und Bewohner des Pflege- und Betreuungszentrums Evergreen stellen. Eine Veranstaltung des Förderkreises Kinder, Kunst & Kultur zum Thema „Frauen in der Kommunalpolitik“.

Quelle: Förderkreis für Kinder, Kunst & Kultur in Bergneustadt e.V.

Im Anschluss an die Lesung des Tages hatten die Kinder noch einige Fragen an die Bewohnerinnen und Bewohner und rundeten die Nachmittagsstunde bei Kakao und Plätzchen ab. Bevor es wieder zurück zum Jugendtreff Krawinkel ging, versprachen die Kinder bald wiederzukommen. Zuerst aber stand noch der Besuch im Jugendtreff zur Diskussion, deren Einladung die Hausbewohner gerne annahmen.

Wieder einmal zeigte sich, dass der Förderkreis mit seinem Projekt Jung & Alt eine wichtige Initiative entwickelt hat. Jedenfalls kommen die generationsübergreifenden Veranstaltungen bei allen Beteiligten gut an. Außerdem sorgen sie für Abwechslung im Alltag der alten Menschen. Vor allem aber erfreut es die Projektleiter und Sozialpädagogen Meike Krämer und Michael Klaka, dass sie von der Leiterin des Hauses, Monika Weith, der Leiterin der Sozialen Dienste Anna Rita Aprile, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pflege und vor allem von den Bewohnerinnen und Bewohnern herzlich aufgenommen werden.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"