Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreport OberbergGummersbach Nachrichten

Bahnhof Dieringhausen wegen Geldautomatensprengung gesperrt

Gummersbach (ots) – In der vergangenen Freitagnacht (6.10.) haben Unbekannte gegen 03:40 Uhr in der Dieringhauser Straße in Gummersbach-Dieringhausen einen Geldautomaten gesprengt.

(ANZEIGE - ARKM.marketing)

Die Polizei leitete sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Tätern ein, die bislang ohne Erfolg blieben. Die oberbergische Polizei erhielt dabei Unterstützung durch Kräfte der benachbarten Polizeibehörden und eines Polizeihubschraubers.

Der gesprengte Geldautomat befindet sich in einem Geldinstitut im Bahnhof Dieringhausen. Der Bahnhof wurde nach bisherigen Erkenntnissen nicht in Mitleidenschaft gezogen. Der Tatort war für die polizeiliche Spurensuche gesperrt. Aus diesem Grund konnten Bahnreisende an dem Bahnhof Dieringhausen weder aus noch zusteigen. 

Die Tatortarbeit der Polizei im Bahnhof Dieringhausen ist beendet. Der Bahnhof ist für den Betrieb wieder
frei gegeben. Bitte beachten sie die Anzeigen der Deutschen Bahn zur Wiederaufnahme des Linienverkehrs.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die in der Tatnacht im Bereich Dieringhausen / Dieringhauser Bahnhof verdächtige Fahrzeuge oder Personen bemerkt haben, werden gebeten sich mit dem Kriminalkommissariat 1 in Gummersbach unter der Rufnummer 02261 8199-0 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"