Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenAm Puls der HeimatBlaulichtreport OberbergWiehl Nachrichten

Automatenaufbrecher auf frischer Tat ertappt

ARKM.marketing

Wiehl (ots) – Im Laufe der vergangenen Wochen stellte die Polizei eine Serie von mehr als 20 Zigarettenautomatenaufbrüchen fest. In der Nacht von Samstag auf Sonntag nahmen Beamte der Polizeiwache Gummersbach einen 24-jährigen Bergneustädter, bei dem Aufbruch eines Automaten in der Oberbantenberger Straße in Wiehl – Oberbantenberg, auf frischer Tat fest. Der Tatverdächtige versuchte sich noch vor den Beamten zu verstecken. Hierzu hatte er sich hinter den aufgebrochenen Automaten und der dortigen Grundstückseinfriedung hingekauert und dabei die Kapuze seines Pullovers über den Kopf gezogen. In der Hand hielt er noch das Brecheisen mit dem er den Automaten aufgehebelt hatte. Neben ihm auf dem Boden lag die entwendete Geldkassette mit Banknoten. Der 24-Jährige wurde nach seiner Vernehmung wieder entlassen. Ob er für die gesamte Serie in Frage kommt, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Originaltext: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"