Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenOberberg

50 Jahre Rettungsdienst – der Oberbergische Kreis lädt ein

ARKM.marketing

Mit Experten-Talk, Party und Familientag lädt der Oberbergische Kreis zum 50-jährigen Jubiläum ein.

Oberbergischer Kreis – Mit der „Woche der Wiederbelebung“ hat der Kreis das 50-jährige Jubiläum des Oberbergischen Rettungsdienstes erfolgreich eingeleitet. „Der Kreis nutzt die Jubiläumsfeierlichkeiten, um zu informieren und aufzuklären“, sagt Kreisdirektor Jochen Hagt. „Der Oberbergische Rettungsdienst ist kein Selbstzweck. Er dient den Bürgerinnen und Bürgern, die sich in einer medizinischen Notlage befinden. Als Träger der Rettungsdienste steht der Oberbergische Kreis in dieser Verantwortung – 100 Prozent!“

clinomobil
Werben am historischen „Clinomobil“ um Ersthelfer: Rolf Kühr, Rettungswache Gummersbach; Christian Diepenseifen, Leitender Notarzt; Dr. Ralf Mühlenhaus, Leiter des Amtes für Rettungsdienst, Brand- und Bevölkerungsschutz; Kreisdirektor Jochen Hagt und Kerstin Bürger, Rettungswache Gummersbach – Foto: OBK

Enorme Entwicklung vom „Patiententransport“ zum „Rettungsdienst vor Ort“

„Der Rettungsdienst hat sich in den vergangenen 50 Jahren enorm entwickelt“, sagt Dr. Ralf Mühlenhaus. Er ist Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes im Oberbergischen Kreis. „Vor Jahrzehnten ging es nur darum, Verletzte so schnell wie möglich ins nächste Krankenhaus zu bringen. Heute leisten Notärzte und Rettungsassistenten hervorragende Arbeit bereits am Unfallort und erhöhen damit deutlich die Überlebenschancen der Patienten!“

Dass dazu auch verstärkt Laienhelfer beitragen, ist ein großes Anliegen des Oberbergischen Rettungsdienstes. Der Kreis hat dich daher sehr aktiv an der „Woche der Wiederbelebung“ beteiligt. Rettungsassistenten haben zahlreiche Veranstaltungen im Oberbergischen genutzt, um Maßnahmen zur Wiederbelebung zu vermitteln – einfach, doch wirkungsvoll.

„Wir haben so vielen Bürgerinnen und Bürgern im Oberbergischen gezeigt, dass wirklich jeder im Notfall helfen kann“, sagt Dr. Ralf Mühlenhaus. „Daher wird der Rettungsdienst diese Aktion auch zu den Jubiläumsfeierlichkeiten durchführen.“

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"