Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenAm Puls der HeimatMittelstandWiehl Nachrichten

22 ägyptische Manager zu Gast bei BPW in Wiehl

ARKM.marketing

Wiehl – Am 19. Juni 2013 waren 22 ägyptische Manager zu Gast bei BPW in Wiehl. Die Besucher sind Teilnehmer eines vierwöchigen Wirtschaftskooperationsprogrammes des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Nach einer Unternehmenspräsentation durch Stefan Oelhafen, Leiter Vertrieb Aftermarket/Agrarmarkt, erhielten die interessierten Gäste in Begleitung von Vertretern der Carl Duisberg Centren aus Köln einen Einblick in die umfangreiche Produktwelt der gesamten BPW Gruppe, die weltweit mit 46 eigenen Gesellschaften und mehr als 3.200 Servicepartnern vertreten ist. Neben der reinen Fahrwerktechnologie gehören auch Beleuchtungssysteme, Aufbautentechnik, Kunststofftechnologie und seit 2012 auch Telematikanwendungen zu den Kompetenzen der BPW. Der Mobilitäts- und Systempartner für Fahrzeughersteller und -betreiber gehört zu den weltweit führenden Herstellern von intelligenten Fahrwerksystemen für Anhänger und Auflieger. Am Wiehler Stammsitz des Unternehmens erhielten die ägyptischen Führungskräfte die Möglichkeit, die Produktionsabläufe vor Ort live zu erleben.

agypter
BPW – Bild: Carl Duisberg Centren

Der Besuch in Wiehl ist Teil eines umfassenden Wirtschaftskooperationsprogrammes. Vom 9. Juni bis 6. Juli erhalten die Unternehmer aus Ägypten neben Managementtraining Einblick in verschiedene deutsche Unternehmen und Institutionen. Die Carl Duisberg Centren sind als internationaler Personalentwickler von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) mit dessen praktischer Durchführung beauftragt, finanziert wird es vom BMWi. Das BMWi‐Managerfortbildungsprogramm ist ein Element der deutschen Außenwirtschaftspolitik. Unter dem Motto „Fit for Partnership with Germany“ bereitet es Führungskräfte aus Osteuropa, Asien und seit 2012 auch aus Nordafrika gezielt auf die Geschäftsanbahnung und Wirtschaftskooperationen mit deutschen Unternehmen vor ‐ mit Erfolg für beide Seiten. Mehr als 7.000 Führungskräfte aus Unternehmen mit Außenwirtschaftspotential haben bereits das Managerfortbildungsprogramm absolviert. Im Durchschnitt hat eine Gruppe von 20 Teilnehmern Kontakt zu insgesamt 60 deutschen, vorwiegend mittelständischen Unternehmen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"