Aktuelles aus den OrtenAm Puls der HeimatBlaulichtreport OberbergGummersbach Nachrichten

18-Jährige auf Parkdeck begrabscht – Zeugen gesucht

Gummersbach (ots) – Von einem unbekannten Mann unsittlich berührt wurde eine 18-jährige Lindlarerin auf dem Parkdeck des Krankenhauses in Gummersbach. Die 18-Jährige befand sich am Montagabend kurz nach 20 Uhr auf dem Parkdeck, als sie von einem unbekannten Mann von hinten ergriffen und unsittlich berührt wurde. Durch lautes Schreien konnte sie den Unbekannten in die Flucht schlagen.

Personenbeschreibung: Männlich, etwa 20 Jahre alt, 180 cm – 185 cm groß, dunkel gekleidet, Baseballkappe. Die Person führte eine Sporttasche mit sich. Unmittelbar nach dem Vorfall befuhr ein Pärchen mit seinem Fahrzeug das Parkdeck und kam der Lindlarerin zu Hilfe.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder im Umfeld verdächtige Beobachtungen gemacht haben, insbesondere wird das Pärchen als Zeuge gesucht. Hinweise bitte innerhalb der Bürodienstzeit an das KK 1, Herrn Schweitzer unter der Tel. Nr. 02261 8199 827 oder außerhalb der Bürodienstzeit unter der Tel. Nr. 02261 8199 0.

Originaltext: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!