Hinweis zu externen Verlinkungen
MittelstandMorsbach NachrichtenOberbergSoziales und Bildung

Schnelles Internet für Morsbach: Startschuss für den Glasfaserausbau!

ARKM.marketing

Morsbach – Jetzt geht es los: Die Ausbauarbeiten für das schnelle Internet in Morsbach haben begonnen. Bereits im Frühjahr 2017 soll die Gemeinde durch die Ausbaukooperation der regionalen Unternehmen AggerEnergie und NetCologne vollständig an das schnelle Datennetz angeschlossen sein. Rund 4.000 Privathaushalte sowie etwa 150 Firmen können dann mit bis zu 100 Mbit/s durchs Internet surfen. Bereits Anfang Mai gaben AggerEnergie und NetCologne den Glasfaserausbau für Morsbach bekannt. Mehr als 20 Prozent der Morsbacher Anwohner hatten sich über eine Registrierung für den Ausbau der schnellen Internetanschlüsse ausgesprochen.

Symbolischer Spatenstich für den Glasfaserausbau in der Gemeinde Morsbach. (Foto: Peter Lenz)
Symbolischer Spatenstich für den Glasfaserausbau in der Gemeinde Morsbach. (Foto: Peter Lenz)

Jetzt haben die Ausbauarbeiten begonnen, sodass künftig rund 4.000 Privathaushalte sowie etwa 150 Firmen von Surfgeschwindigkeiten mit bis zu 100 Mbit/s profitieren können. Bürgermeister Jörg Bukowski freut sich, dass es nun losgeht: „Mit dem Start der Ausbauarbeiten rückt unser Ziel, die Gemeinde Morsbach gemeinsam mit unseren Partnern in die digitale Zukunft zu führen, nun in greifbare Nähe. Durch den Ausbau des Glasfasernetzes wird sich nicht nur die Lebensqualität für die Menschen hier erhöhen, sondern die Kommune gewinnt auch als Wirtschaftsstandort an Attraktivität.“

Ausbau mit verschiedenen Techniken
Den Bau des Netzes übernimmt die AggerEnergie. Insgesamt werden dafür rund 27 Kilometer Glasfaserleitungen neu verlegt und mit 29 Technikgehäusen in den Wohngebieten verbunden. Für die Verlegung der Kabel wird in einigen Teilen auf den klassischen Tiefbau zurückgegriffen, in anderen Teilen kommen der Freileitungsbau und das sogenannte Kabelpflugverfahren zum Einsatz. Nachdem die Glasfaserkabel in die Erde verlegt wurden, baut NetCologne die aktive Technik in die Gehäuse ein und betreibt das Netz im Anschluss für die Kunden. Mit den ersten Kundenanschlüssen rechnen die beiden Kooperationspartner Ende dieses Jahres. Der Abschluss des Gesamtprojektes ist für Frühjahr 2017 geplant.

Sternförmiges Glasfasernetz
Die Ausbauplanung für Morsbach sieht ein sternförmiges Glasfasernetz vor, in dessen Zentrum der Gemeindekern steht. Hier wurden bereits erste Leerrohre verlegt, in die später die Glasfaserleitungen eingezogen werden. Eine aktuelle Baustelle befindet sich momentan auf der Ellinger Straße in Morsbach-Wendershagen. Bis Ende des Jahres werden die einzelnen Leitungsstränge dann schrittweise in die Außenortschaften ausgebaut. Ein Strang wird in Richtung Hahn und Euelsloch verlaufen, ein weiterer in Richtung Seifen, Oberwarnsbach und Ellingen sowie Alzen und Amberg. Der dritte Strang wird über die Ortsteile Rhein, Katzenbach, Steimelhagen und Holpe bis nach Erblingen führen.

Wechsel auf das neue Netz
Interessierte, die sich bereits jetzt für einen Anschluss bei NetCologne registrieren, werden auf das neue Netz geschaltet, sobald ein Schaltkasten betriebsfähig ist. Wie schnell der Wechsel stattfinden kann, hängt neben dem Fertigstellungstermin unter anderem auch von der Vertragslaufzeit beim bisherigen Anbieter ab. Weitere Informationen zu Produkten und passenden Tarifen finden Anwohner auf der NetCologne Homepage unter www.netcologne.de/morsbach oder sie erhalten Auskunft unter der Rufnummer 0800 2222-800. Geschäftskunden können sich unter 0800 2222-550 beraten lassen oder Fragen an [email protected] richten.

Bürgerdarlehen
Der Breitbandausbau bezieht auch Morsbacher Bürger mit ein: Stromkunden der AggerEnergie im Gemeindegebiet haben die Möglichkeit, sich ab dem 27.06.2016 per Bürgerdarlehen direkt am Glasfaserausbau zu beteiligen und so gleich mehrfach davon zu profitieren. „Wir sehen uns als Teil dieser Region und möchten den Schritt in die digitale Zukunft gemeinsam mit den Menschen vor Ort gehen“, betont Geschäftsführer Frank Röttger. Das Bürgerdarlehen stellt eine langfristige Anlage zu einem attraktiven Zinssatz in Höhe von 1,85 % p.a. dar. Während der Vertragslaufzeit von mindestens fünf Jahren erhalten Darlehensgeber jährliche Zinszahlungen auf den eingezahlten Darlehensbetrag. Nach Ablauf des Vertrages wird dieser Betrag vollständig zurückgezahlt.

Weitere Informationen zum Bürgerdarlehen auf der AggerEnergie-Homepage unter www.aggerenergie.de oder per Telefon: 02261 3003-428. Interessierte können ihre Anfrage unter Angabe des gewünschten Darlehensbetrages, der Verbrauchsadresse und gegebenenfalls auch ihrer Kundennummer ab dem 27.06.2016 direkt an [email protected] richten. Zudem bietet der Breitbandausbau auch Morsbacher Vereinen Vorteile, denn sowohl NetCologne als auch AggerEnergie bieten interessante Unterstützungsmodelle an.

Über AggerEnergie:
Seit 90 Jahren ist die AggerEnergie als Gemeinschaftsstadtwerk für das Oberbergische Land und Overath der aktive Partner für eine sichere, lebenswerte Zukunft der Menschen und Unternehmen in der Region. In neun Städten und Gemeinden versorgt der Energiedienstleister etwa 220.000 Einwohner – rund 150.000 Kunden – sicher, fair und zuverlässig mit Energie und Wasser und sorgt so für Wärme, Licht und Wohlgefühl. Getreu dem Motto Gemeinsam für unsere Region liegen AggerEnergie insbesondere kommunale Interessen und eine Verbesserung der Lebensqualität in ihrem Versorgungsgebiet am Herzen. Von jedem eingenommenen Euro fließen daher 37 Cent in die Region. Mit dem Bandbreitenausbau in Morsbach kann das Bestreben nach einer Verbesserung der Lebensumwelt der Menschen im Versorgungsgebiet mit wirtschaftlichen Interessen verknüpft werden.

Kontakt: Peter Lenz | Tel: 02261 3003-110 | [email protected]

Über NetCologne:
NetCologne zählt mit 384.000 Telekommunikationskunden und über 220.000 Kunden für TV-Kabelnetzdienste zu den erfolgreichsten regionalen Telekommunikationsanbietern Deutschlands. Seit Jahren investiert das Unternehmen in den Ausbau der eigenen Glasfaserinfrastruktur und bietet bereits heute in vielen Regionen rund um Köln schnelle Internetanschlüsse mit Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s an. Und der Ausbau geht konsequent weiter- entweder durch eigenen Netzausbau oder im Rahmen von Kooperationen. Mit der Gemeinde Morsbach erschließt NetCologne gemeinsam mit der AggerEnergie das erste Ausbaugebiet im Oberbergischen Kreis.

Kontakt: Verena Gummich | Tel: 0221 2222-400 | [email protected]

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"