Aktuelles aus den OrtenKulturMorsbachSoziales und Bildung

Musikschule Morsbach – Jahreskonzert mit Morsbach-Hymne

Morsbach – Das diesjährige Jahreskonzert der Musikschule Morsbach war etwas ganz besonderes. Mit der neuen Morsbach-Hymne stand nicht nur eine Uraufführung auf dem Programm. Auch Sturmtief „Sabine“ wollte mitmischen. Deshalb war es umso erfreulicher, dass nur einige wenige Programmpunkte ausfallen mussten und das Publikum trotzdem in großer Zahl in die Kulturstätte Morsbach gekommen war.

Passend zum Tag eröffneten die Jüngsten mit Regen- und Gewitterliedern das Programm. Danach folgte ein bunter Reigen aus Soli (z.B. Klavier, Saxophon, Querflöte, Posaune) und Ensemblestücken (Blechbläser, Blockflöten, Percussion, Klavierensemble), der die Vielfalt und das hohe Niveau der musikalischen Arbeit an der Musikschule Morsbach zeigte. Diese hervorragende Arbeit betonte auch Bürgermeister Jörg Bukowski in seinem Grußwort und bat, die in Morsbach ansässigen Musikvereine zu unterstützen, die ihren Nachwuchs an der Musikschule ausbilden lassen. Uwe Klein als Vorsitzender der Musikschule ergänzte dies mit einem Hinweis auf die hohe Qualifikation der Lehrkräfte.

Am Ende und zum Höhepunkt des Konzertes vereinten sich alle Mitwirkenden und hoben gemeinsam das mit viel Beifall bedachte neue Morsbachlied „Miir sen en Mueschbech deheem“ aus der Taufe. Musikschulleiter Dr. Dirk van Betteray hat das Lied zum 1125-jährigen Morsbachjubiläum in diesem Jahr komponiert, getextet und auch mit Chor und Band von Musikschullehrkräften unter dem Bandnamen „Teachers deheem“ im Tonstudio professional eingespielt. So konnten die Zuhörer nicht nur die Live-Uraufführung erleben, sondern beim Herausgehen auch die Tonstudiofassung.

Quelle: Musikschule Morsbach e.V.

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar. Die telefonische Redaktionssprechstunde ist Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!