Marienheide (ots) – Weil er auffällig langsam und zögerlich auf die Hauptstraße in Marienheide einbog, geriet ein 36-jähriger Gummersbacher am Sonntag (8.10.) ins Visier der Ordnungshüter. Eine Streifenwagenbesatzung hielt den Wagen um 21:30 Uhr an und bat den Fahrer auszusteigen. Auf die Aufforderung reagierte der Gummersbacher jedoch nicht. Stattdessen versuchte er den Fahrzeugschlüssel in der Mittelkonsole zu verstecken. Auch der Aufforderung, Führerschein und Fahrzeugschein auszuhändigen kam er nicht nach. Da der Fahrer deutlich nach Alkohol roch, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Bei einem Ergebnis von etwa 2,78 Promille war eine Blutprobe obligatorisch. Auf den 36-Jährigen wartet nun ein Strafverfahren, das zudem auch das Fahren ohne Fahrerlaubnis beinhaltet.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema