Hinweis zu externen Verlinkungen
Am Puls der HeimatMarienheide NachrichtenOberbergVerschiedenes

„Mecker-“ Vogel zu Gast in Haus Dahl

ARKM.marketing

Oberbergischer Kreis – Die Bekassine wird gerne „Meckervogel“ genannt – nicht wegen ihrer Stimme, sondern wegen des Geräuschs, das beim Balzflug entsteht. Allerdings hätte die Bekassine guten Grund sich zu beschweren: mit Mooren und Feuchtwiesen schwindet ihr Lebensraum immer mehr. Die Bekassine ist in vielen Gegenden bereits ausgestorben. Die Kultur-Zeit – Reihe in Haus Dahl (Marienheide-Müllenbach) nähert sich dem Wiesenvogel mit einem außergewöhnlichen Vortrag: „Von Bekassinen und Feuchtwiesen“ .

Bekassine
13-05-27Bekassine – Bild: NABU/ W.Rolfes

Der oberbergische Vogelexperte Heinz Kowalski stellt die taubengroße Bekassine vor. Der Bergneustädter ist aktiv im Bundesfachausschuss Ornithologie des Naturschutzbunds Deutschland (NABU). Der Kölner Klarinettist Tobias Gubesch begleitet den Vortrag mit traditioneller Klezmer- Musik und auch mit Neuer Musik.

Der Vortrag findet statt im historischen Bauernhaus Dahl, am Sonntag, 2. Juni 2013, von 15:00 bis 17:00 Uhr. Dazu erwartet Sie ab 15:00 Uhr frisches Brot und Blechkuchen aus dem Backes. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 5 €, Kinder zahlen die Hälfte. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der bayrische Landesbund für Vogelschutz (LBV) haben den vom Aussterben bedrohten Vogel zum Vogel des Jahres 2013 gekürt. Die Bekassine soll als Botschafterin für den Erhalt von Feuchtwiesen und Mooren werben.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"