Hinweis zu externen Verlinkungen
Marienheide NachrichtenNaturschutzPolitik in Oberberg

Marienheide erhält Zuwendungsbescheid für ein Klimaschutzkonzept

Marienheide Seit den letzten Jahren beschäftigt sich die Gemeinde Marienheide verstärkt mit Klimaschutzfragen. So wurde Anfang 2020 ein Klimabeirat gegründet, in dem interessierte Bürgerinnen und Bürger in Form von Arbeitsgruppen über Mobilität, Energie oder Umweltschutz diskutieren können. Der Rat der Gemeinde Marienheide hat in seiner Sitzung am 11.02.2020 beschlossen, ein Klimaschutzkonzept für die Gemeinde aufzustellen und für diese umfangreiche Aufgabe eine zusätzliche Stelle in der Verwaltung zu schaffen. Ein Klimaschutzkonzept fungiert als strategische Entscheidungsgrundlage für zukünftige Klimaschutzaktivitäten. Es soll dabei helfen, den Klimaschutz als Querschnittsaufgabe nachhaltig in der Kommune zu verankern.

Für die Erstellung eines solchen Konzeptes fördert das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle für einen Klimaschutzmanager bzw. eine Klimaschutzmanagerin mit bis zu 100 Prozent für finanzschwache Kommunen. Die Gemeinde Marienheide reichte den Förderantrag Anfang November letzten Jahres ein und hat nun den Zuwendungsbescheid in Höhe von fast 200.000 Euro erhalten. Anfang Juli wird der neue Klimaschutzmanager seine Arbeit aufnehmen.

„Ich freue mich sehr, dass mit dieser Förderung eine Stelle geschaffen werden konnte, welche sich ausschließlich mit Klimaschutzthemen befasst, da der Klimawandel und eine Anpassung an klimatische Veränderungen Diskussions- und Entscheidungsgrundlagen sind, die in Politik und Gesellschaft einen immer höher werdenden Stellenwert einnehmen“, so Bürgermeister Stefan Meisenberg.

Der Klimaschutzmanager wird dabei die aktuelle Situation der Gemeinde in Bezug auf das Einsparungspotenzial bei CO2-Emissionen, dem Strom- oder Wärmeverbrauch analysieren, die klimatischen Veränderungen im Hinblick auf Starkregenereignisse oder Hitzesommer untersuchen und vor allem die öffentlichen, gewerblichen und privaten Akteure zu Klimaschutzthemen informieren und beraten und somit das wichtige Thema des Klimaschutzes verstärkt in die Öffentlichkeit tragen.

Quelle: Gemeinde Marienheide

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"