LeserbeiträgeLindlarOberbergVeranstaltungen

Wortrotation – Prosa – Lyrik – Kunst

Mirza Atug – Kulturlegende aus Wipperfürth kommt nach Lindlar und stellt sein Buch „Wortrotation“ zusammen mit Velina van der Gaag vor.

Mirza und Velina haben ein Werk geschaffen, dass sehr vielfältig ist. Gedichte, Prosa und Kunst finden Sie hier in perfekter Harmonie.

Mirza und Velina besuchen uns am 02. März 2016 um 19 Uhr in der BlumenBindeWerkstatt. Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Abend.

Mirza sagt: Ich schreibe, weil mich so viele Eindrücke fast erdrücken und meine Seele danach schreit, gehört zu werden.

Velina erklärt: Nachdem der Bauch mit dem Herz und mit dem Kopf gesprochen hat, verstehe ich das Erlebte, schreibe die Worte nieder, schaffe Platz für Neues.

Cover Wortrotation (Foto: Velina van der Gaag, Quelle: Karin Schweitzer)

Frieden

Frieden ist eine Rose, duftig und farbig.
Frieden ist nicht nur Reden,
sondern ihn mittragen jederzeit.
Frieden ist Kultur und Kunst,
Frieden ist schwieriger als Krieg.
Man muss mit Frieden Gewalt verhindern, soll nie aufgeben.
Frieden ist Sozialökonomie.
Frieden ist künstlerisch, träumerisch.
Wer Frieden träumt, fühlt ihn.
Natur gehört zum täglichen Leben.
Wer den Frieden denkt,
soll ihn voller Liebe weitergeben.

Frieden ist Macht.
Zum Wohle der Natur.
Alles kann leben statt existieren,
wenn es Frieden gibt! -Mirza Atug

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!