Der Gemeinde Lindlar sind in letzter Zeit einige Asylbewerber- und Flüchtlingsfamilien zugewiesen worden, nachdem über lange Zeit hinweg Einzelpersonen die Mehrheit der Zugewiesen und von der Gemeinde untergebrachten Menschen darstellten. Einige dieser Familien erwarten jetzt weiteren Nachwuchs, sie sind daher in besonderem Maß auf Babysachen angewiesen.

Die Gemeinde Lindlar ist vor diesem Hintergrund für Unterstützung durch Sachspenden dankbar – zum Beispiel in Form von Kinderwagen, Babybetten und sonstiger Ausstattung.

Ansprechpartnerinnen sind Frau Marina Frielingsdorf (Tel. 02266/96323, marina.frielingsdorf@lindlar.de) oder Frau Inga Kronenberg (Tel. 02266/96314 oder inga.kronenberg@lindlar.de

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema