Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreport OberbergLindlar

Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle – Tatverdächtige festgenommen

Raub auf Spielhalle – Festnahme

Lindlar (ots) – Bewaffnete Täter haben am Samstag (17. März) um 2:13 Uhr eine Spielothek in der Pollerhofstraße betreten. In der Spielhalle befanden sich zu diesem Zeitpunkt drei Personen. Die männlichen Täter führten Schusswaffen mit, mit denen sie die drei Anwesenden auf den Boden zwangen; die Täter entwendeten Bargeld. Nach Zeugenaussagen gaben die Täter im Tatverlauf zwei Schüsse ab. Verletzt wurde niemand. Einem Mitarbeiter der Spielothek gelang es unbemerkt, den Alarm auszulösen. Die Täter flüchteten daraufhin mit einem dunklen Pkw in Richtung Schwarzenbachstraße. Eine Streifenwagenbesatzung, die zu dieser Zeit in Lindlar eine Verkehrskontrolle durchführte, wurde auf den akustischen Alarm aufmerksam, suchte den Tatort auf und leitete umgehend eine Fahndung nach den flüchtigen Tätern ein. Eine sofortige Auswertung der vorhandenen Videoaufzeichnung ergab, dass die Tatverdächtigen nur wenige Stunden zuvor in Lindlar bereits polizeilich kontrolliert wurden. Die aus der Kontrolle gewonnenen Informationen halfen den Ermittlern nun, den Räubern auf die Spur zu kommen. Noch in Lindlar fanden die Polizisten, abgeparkt, das Fahrzeug, welches mutmaßlich den Räubern zur Flucht diente. In dem Fahrzeug fanden die Beamten mutmaßliches Diebesgut aus dem vorangegangenen Raubdelikt. Darüberhinaus konnten im Haus zwei Tatverdächtige, ein 26- jähriger und ein 29-jähriger Aserbaidschaner, festgenommen werden. Diebeiden Festgenommenen wurden dem Amtsgericht Gummersbach vorgeführt, wo die zuständige Haftrichterin Untersuchungshaft anordnete. Die Ermittlungen zur Feststellung der Identität weiterer Tatbeteiligter dauert an. Derzeit geht die Polizei von vier Tatverdächtigen aus. In diesem Zusammenhang werden auch mögliche Zusammenhänge zu früheren ähnlich gelagerten Raubdelikten in Spielhallen in Lindlar geprüft.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!