LEADER ist ein europäisches Förderprogramm mit dem Ziel, die ländlichen Gebiete zu stärken und zu entwickeln.

Der Vorstand des Vereins LEADER Bergisches Wasserland beschloss am 21.07.2017, die dritte Bewerbungsrunde zu starten. Dieses Mal soll ein Schwerpunkt auf das Themenfeld „Energiewende und innovative ländliche Wertschöpfung“ gesetzt werden. Es stehen 130.000 Euro zur Verfügung, um innovative Projekte mit einem Zuschuss von 65% zu unterstützen. Die Bewerber haben bis zum 15. Oktober 2017 Zeit, ihre Bewerbungen in der Geschäftsstelle des Vereins in Burscheid abzugeben. Am 7. Dezember wird der 20-köpfige Vereinsvorstand die Projekte auswählen, die am besten zu den Zielen des Vereins passen.

Bisher wurden in den zwei vergangenen Bewerbungsrunden 16 Projekte ausgewählt, die zusammen ca. 934.000 Euro Förderung bekommen werden. In dem Förderprogramm stehen der Region 2,4 Millionen Euro zur Verfügung. Bis Ende 2020 können Projekte ausgewählt werden.

Informationen: www.leader-bergisches-wasserland.de

Quellennachweis: LEADER Bergisches Wasserland e. V.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere