OberbergPolitik in Oberberg

Kreis mietet Franz-Dohrmann-Haus für mehr Behandlungskapazitäten

Oberberg – Der Oberbergische Kreis richtet im Zusammenhang mit dem derzeitigen Infektionsgeschehen vorsorglich zusätzliche Behandlungskapazitäten ein. „Das leerstehende Franz-Dohrmann-Haus in Marienheide bietet hierfür gute Voraussetzungen“, sagt Landrat Jochen Hagt über das ehemalige Evangelische Rüstzeitheim, das in den nächsten Tagen entsprechend ertüchtigt wird. Der Oberbergische Kreis mietet die Immobilie von der Gemeinde Marienheide als Eigentümerin für ein Jahr an. Der Kreisverband Oberbergischer Kreis des Deutschen Roten Kreuzes soll den Betrieb des Franz-Dohrmann-Hauses übernehmen, sofern dies erforderlich werden wird. „Mit dieser Maßnahme bereiten wir uns für den Fall vor, dass viele Menschen im Oberbergischen Kreis am Coronavirus erkranken und die Kapazitäten in den Krankenhäusern nicht ausreichen“, erklärt Landrat Jochen Hagt die Maßnahme.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen forderte die Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen in einem Erlass vom 13. März 2020 unter anderem dazu auf, weitere Belegungskapazitäten zu schaffen. Das Gesundheitsamt und der Krisenstab des Oberbergischen Kreises stehen im engen Austausch mit den Kliniken. „Die Einrichtung zusätzlicher Behandlungskapazitäten in Marienheide ist eine wichtige, ergänzende Maßnahme zur Versorgung der Menschen im Oberbergischen Kreis. Mein Dank gilt dem Bürgermeister der Gemeinde Marienheide, Stefan Meisenberg, und den Verantwortlichen des Kreisverbandes Oberbergischer Kreis des Deutschen Roten Kreuzes, die unmittelbar ihre Unterstützung angeboten haben“, sagt Landrat Jochen Hagt.

Weitere Informationen zum Thema unter www.obk.de/coronavirus.

Quelle: Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!