Blaulichtreport OberbergOberberg

Karnevalsauftakt endete für neun Personen im Polizeigewahrsam

Weiberfastnacht in Oberberg

Oberbergischer Kreis – Einiges zu tun hatte die Oberbergische Polizei zum Karnevalsauftakt an Weiberfastnacht (20.02.2020). Neun Feiernde hatten dabei deutlich zu viel getrunken – für sie endete der Tag im Polizeigewahrsam, weil sie sich aggressiv verhielten oder Platzverweisen nicht nachkamen (5 x Wipperfürth, 3 x Lindlar, 1 x Reichshof). Auslöser der Ingewahrsamnahmen und insgesamt 38 Platzverweisen waren in der Regel Streitigkeiten oder Körperverletzungsdelikte unter Alkoholeinfluss. Im Zusammenhang mit dem Straßenkarneval hat die Polizei kreisweit 15 Strafanzeigen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Deutlich alkoholisiert war auch eine 24-Jährige aus Hagen, die kurz vor Mitternacht in Wipperfürth einen Notarzt tätlich angriff. Der Notarzt war hinzugerufen worden, weil die 24-Jährige unter Luftnot litt. Während der Untersuchung im Krankenwagen ging sie plötzlich auf den Notarzt los und schlug mehrfach auf ihn ein, was dieser aber unverletzt überstand.

Gegen einen 23-Jährigen aus Radevormwald ermittelt die Polizei wegen sexueller Belästigung. Er soll am frühen Freitagmorgen zwei Frauen in Wipperfürth in den Genitalbereich gefasst haben; dem 23-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.

Vorbildlich verhielten sich zum Karnevalsauftakt die Feiernden aber im Verkehrssektor. Obwohl die Polizei zu Karneval verstärkt auf Alkoholsünder achtet, kann die Polizei bei Unfällen unter Alkoholeinwirkung als auch bei folgenlosen Trunkenheitsfahrten eine Fehlanzeige vermelden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!