Hückeswagen – Etwas Nützliches eintauschen, statt es zu kaufen. Einen noch intakten Gegenstand spenden, anstatt ihn wegzuwerfen. Ein Gerät reparieren, anstatt es auszumustern. Tun wir dies in unserem Alltag oder sind wir einfach froh, ein gerade unliebsames Produkt los zu sein? Der Gedanke der Nachhaltigkeit spielt an dieser Stelle, also im Umgang mit vielen Produkten eine wichtige Rolle. Denn vieles, was dem einen wertlos erscheint, ist genau das, was ein anderer vielleicht sucht. Diesen Gedanken soll der 1. Bergische Tauschrausch auf dem kommunalen Wertstoffhof in Hückeswagen transportieren. Die Veranstaltung soll die Menschen dazu anregen, ausgemusterte Gegenstände nicht wegzuwerfen, sondern weiter zu geben, um ihnen die Chance auf eine Weiter- bzw. Neuverwendung zu geben.

Um dennoch die Möglichkeit zu geben, seine nicht mehr benötigten Sachen direkt loszuwerden, steht ab sofort ein Container auf dem Wertstoffhof zu Verfügung, in dem die Bürgerinnen und Bürger aus den oberbergischen Nordkommunen Radevormwald, Wipperfürth und Hückeswagen die Gegenstände zunächst nur abstellen können. Die Abgabe ist immer dienstags von 14.00 bis 18.00 Uhr möglich. In dem Container werden die Gegenstände bis zum 25.04.2020 gesammelt und gelagert, um dann an dem Aktionstag zur Mitnahme durch alle Anwesenden auf dem Wertstoffhof bereit zu stehen.

Die Sammelaktion hat bereits begonnen

Die Sammelaktion wurde heute mit einem Treffen von Landrat Jochen Hagt, Hückeswagens Bürgermeister Dieter Persian, RELOGA-Geschäftsführer Axel Kiehl und BAV-Geschäftsführerin Lichtinghagen-Wirths auf dem Wertstoffhof eingeläutet. Dabei legten sie bereits die ersten Tauschgegenstände in den Container. “Dies ist eine besondere Mission”, sagte Landrat Jochen Hagt. “Wir möchten mit dieser Aktion ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit schaffen.” Nichtsdestotrotz soll der Tauschrausch keine ernsthafte Konkurrenz für den Handel bedeuten.

Auch Bürgermeister Dieter Persian lobte die Aktion und auch die gute Zusammenarbeit zwischen dem BAV und der Stadt Hückeswagen. “Nachhaltigkeit ist ein Thema, das uns immer mehr beschäftigen wird.” Dies zeige sich auch bei der Kleiderkammer und dem Reparatur Café.

Der Bergische Tauschrausch – ein Fest für alle

Der 1. Bergische Tauschrausch soll ein Fest für Groß und Klein werden. Der Eintritt ist kostenfrei. Im Vordergrund steht das Tauschen von nicht mehr benötigten Sachen. Das Mitbringen von Sachen ist keine Voraussetzung für die Mitnahme. Daneben besteht der Tag aus einem bunten Rahmenprogramm mit vielen Mitmachaktionen. Das Thema Nachhaltigkeit wird hier von ganz verschiedenen Seiten präsentiert und auf verschiedene Weisen umgesetzt. Außerdem wird der Tag durch ein Bühnenprogramm begleitet. Neben Versteigerungen wird es diverse unterhaltsame Beiträge geben. Außerdem soll die Bühne im Rahmen einer “Open Stage” auch Nachwuchskünstlern zur Verfügung stehen.

Wer sich vorstellen kann, den Tauschrausch-Tag mit einem Aktionsstand, einer Mitmachaktion oder einem Bühnenbeitrag zu unterstützen, soll sich gerne bei der Stadtverwaltung, Frau Heymann, melden.

Foto: ARKM

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: redaktion@oberberg-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema