Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenHückeswagen NachrichtenOberberg

Hückeswagen: Wer macht mit bei der Stadtbibliothek?

ARKM.marketing

Ehrenamtliche Unterstützung gesucht

Ab Sommer 2017 benötigt die Stadtbibliothek dringend Unterstützung durch interessierte Frauen oder Männer, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, um die Stadtbibliothek auch zukünftig erhalten zu können.

Die bisherige Leiterin der Bibliothek, Frau Beate Breidenbach, geht im Sommer in den Ruhestand und die fehlende Stelle soll durch ehrenamtliches Engagement aufgefangen werden. Damit die beiden verbleibenden Mitarbeiterinnen den Betrieb in gewohnter Weise aufrechterhalten können, werden einige Personen gesucht, die bereit sind, ein paar Stunden in der Woche in den Erhalt unserer Stadtbibliothek zu investieren.

Hilfe bei der Ausleihe von Medien

In erster Linie wird es darum gehen, die Ausleihe und Rückgabe von Medien (Bücher, CDs, DVDs, Spiele etc.) zu betreuen. Da es sich um ein PC-gestütztes Verfahren handelt, ist ein gewisses technisches Verständnis wünschenswert. Natürlich ist auch Freude an der Literatur, an Büchern und an Medien von Vorteil. Nach Absprache können auch andere anfallende Tätigkeiten in der Bibliothek erledigt werden.

Vorwissen ist nicht erforderlich. Die Helfer sind stets in ein Team eingebunden und werden von den anderen Mitarbeiterinnen tatkräftig unterstützt und in die interessanten und vielfältigen Tätigkeiten in einer Stadtbibliothek eingeführt. Auch besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an Schulungen.

Bürgermeister Dietmar Persian hofft auf viele Interessenten: „Die Umfrage zur Stadtbibliothek aus dem letzten Jahr hat uns gezeigt, dass diese Einrichtung vielen Hückeswagenerinnen und Hückeswagenern am Herzen liegt. Ich bin mir sicher, dass wir Bürgerinnen und Bürger finden werden, die etwas Zeit und viel Engagement in unsere Bibliothek stecken möchten. Wer sich unsicher ist, kann auch gerne erst einmal ein paar Wochen in unsere Bibliothek „reinschnuppern“ und die familiäre Atmosphäre kennenlernen.“

Interessierte können sich bei „Weitblick“ melden

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, melden Sie sich bei Frau Coenen von der Ehrenamtsinitiative Weitblick. Sie können während der Sprechstunde mittwochs zwischen 10 und 12 Uhr im Haus Bahnhofsplatz 8 vorbei kommen oder erst einen Termin vereinbaren. Außerdem können Sie sich während der Sprechstunde telefonisch unter 02192 88400 melden oder einfach eine E-Mail schreiben an: [email protected].

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"