NümbrechtOberbergVeranstaltungen

Haushofmeister Milchsack führt durch die Sammlungen des Museums Schloss Homburg

Die Handpuppenführung findet statt am Samstag, 25. März 2017 um 14:30 Uhr

ANZEIGE:

Oberbergischer Kreis. Das Museum und Forum Schloss Homburg lädt kleine Gäste ab 4 Jahren
in Begleitung ihrer (Groß-)Eltern zur beliebten Öffentlichen Handpuppenführung „Ich bin so vornehm“ ein. Dieter Baum vom Figurentheater „Sack und Pack“, Reichshof führt mit der Figur des Haushofmeisters Johann Georg Milchsack durch die Sammlungen des Museums.

Haushofmeister Johann Georg Milchsack vermittelt den (jungen) Gästen spielerisch das Leben am Hofe. (Foto: Museum und Forum Schloss Homburg)

Anschaulich berichtet er vom Leben seines jungen Herrn Friedrich Karl, Graf zu Sayn-Wittgenstein- Homburg, den er auf dessen Reisen in die großen Städte Europas begleitet hat. In der vornehmen Gesellschaft „am Hofe“ lernte ein junger Graf zum Beispiel die Tänze seiner Zeit, die auch mit
den Gästen der Führung gleich eingeübt werden. Interessant schildert Milchsack das Leben der Dienerschaft, der Knechte und Mägde in einem Schloss. In der Schlossküche werden ihre Lieder gesungen. Zum Abschluss der einstündigen Führung kann noch ein eigenes Familienwappen kreiert werden.

Die Handpuppenführung findet statt am Samstag, 25. März 2016 von 14:30-16:00 Uhr im Museum und Forum Schloss Homburg in Nümbrecht.
Da die Teilnehmerzahl auf 25 Personen begrenzt ist, wird um Anmeldung unter Telefon 02293 9101-71 gebeten. Der Kosten betragen 7,00 Euro pro Kind, die begleitenden Erwachsenen zahlen 5,00 Euro.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Themen
Mehr aufrufen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!