Gummersbach – Das Kreisprojekt „Weitblick“ hilft Menschen zu helfen. Damit dies aber funktionieren kann, wurden vom Kreis sogenannte „Weitblickbüros“ eingerichtet. In diesen Anlaufstellen erhalten interessierte Bürger wichtige Informationen zu ehrenamtlichen Tätigkeiten. Besetzt werden die Büros von Standortslotsen, die ebenfalls ehrenamtlich arbeiten. Sie sorgen dafür, dass Angebot und Nachfrage zueinander finden.

Wer die „Weltblickbüros“ unterstützen möchte, kann sich als Standortlotse bewerben. Der Kreis organisiert für diesen Freiwilligendienst und bietet auch immer wieder Fortbildungen an. Jeder, der Freude an Büroarbeiten und einer vermittelnden Tätigkeit hat sowie gerne mit Menschen zusammentrifft, kann sich in der „Weitblickzentrale“ bei der Kreisverwaltung, Christine Bray, Tel.: 02261 88-6888, bewerben. Weitere Informationen gibt es unter www.gemeinsam-in-oberberg.de.

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema