Gummersbach NachrichtenSportVereine

Vorbericht: VfL gegen den ASV

GummersbachBereits am dritten Spieltag trifft der VfL Gummersbach im Spitzenspiel der 2. HBL auf den ASV Hamm-Westfalen. Wenn der VfL am Samstag, den 17. Oktober 2020, um 19:15 Uhr in der WESTPRESS arena in Hamm gastiert, wollen die Blau-Weißen in jedem Fall den Schwung aus den ersten beiden Ligaspielen mit in die Partie nehmen und ihre weiße Weste über das dritte Ligaspiel hinaus wahren. „Jetzt heißt es die gute Stimmung in das schwierige Auswärtsspiel in Hamm mitzunehmen“, appelliert daher Gummersbachs Rückraumschütze Alexander Hermann an die Mannschaft. Dass die bevorstehende Aufgabe bei den Westfalen aber kein Spaziergang werden wird, weiß auch der gebürtige Österreicher: „Ich bin mir sicher, dass Hamm wieder eine schlagkräftige Mannschaft aufbieten wird.“

Der ASV Hamm-Westfalen beendete die abgebrochene Spielzeit 2019/20 punktgleich mit den Oberbergern auf dem fünften Tabellenrang und hat auch in diesem Jahr das Ziel ganz oben mitzuspielen. Zwar sind die Westfalen ebenfalls mit zwei Siegen aus zwei Spielen in die neue Saison gestartet, dennoch konnten sie sich gegen ihre Gegner aus Emsdetten und Wilhelmshaven jeweils nur knapp durchsetzen. Die Gummersbacher hingegen konnten vor allem im vergangenen Heimspiel beim 40:25-Sieg gegen den TuS Fürstenfeldbruck ordentlich Selbstvertrauen tanken und die sicher noch nicht allzu aussagekräftige Tabellenspitze erklimmen. „Nach den zwei Siegen ist die Stimmung natürlich super in der Mannschaft. Besser hätte der Saisonstart nicht verlaufen können“, so Hermann. Ein weiterer Vorteil der Blau-Weißen könnte nach Angaben des VfL sein, dass Hamm zu den Corona-Risikogebieten zählt und demnach vermutlich wenige bis gar keine Zuschauer in der WESTPRESS arena zugelassen sein werden, die die Spielstätte sonst bekanntlich in einen Hexenkessel verwandeln.

Als einer der ambitioniertesten Aufstiegsaspiranten verfolgt der VfL ein klares Ziel, welches auch Hermann vor dem Duell der beiden Topteams klar formuliert: „Wir wollen jedes Spiel gewinnen!“ Wenn es also am kommenden Samstag zum frühen direkten Duell kommt, ist ein hart umkämpftes Spiel zu erwarten, in dem beide Mannschaften als Sieger vom Platz gehen wollen, um schon frühzeitig ein Ausrufezeichen in der Liga zu setzen. Als gestandene Truppe werden die Hausherren aus Hamm dem VfL Gummersbach dabei alles abverlangen. „Wir versuchen einfach in jedem Training und jedem Spiel einhundert Prozent zu geben“, erklärt der Rückraumschütze, wie der VfL dagegenhalten will. „Wir wissen, dass es noch eine harte Saison wird und viel Arbeit auf uns wartet!“

Quelle: VfL Handball Gummersbach GmbH

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!